© Stadt Bamberg

Stadt Bamberg wegen Bonuszahlungen schon 2013 angemahnt?

Nach Bekannt werden der wohl zu Unrecht gezahlten Bonuszahlungen im Bamberger Rathaus kommen immer mehr Details ans Licht. Offenbar sollte das System bereits 2013 eingestellt werden. Von 2011 bis 2017 soll es an Städtische Mitarbeiter in Bamberg Bonuszahlungen ohne tarifliche oder rechtliche Grundlage gegeben haben. Das kritisiert der kommunale Prüfverband. Diese Kritik hatte der Verband aber offenbar wohl schon im Jahr 2013 geäußert. Die Verwaltung hatte daraufhin zugesichert, das Ganze einzustellen, sagt der Ex-Grünen-Stadtrat Peter Gack heute im Fränkischen Tag. Doch überprüft hat das dann keiner mehr. Warum die Zahlungen dann bis 2017 weitergingen, ist unklar. Die Stadt verspricht Aufklärung, allerdings nicht öffentlich. Die Konsequenzen sind noch nicht absehbar. Die Bamberger Stadtratsfraktionen fordern schnelle und öffentliche Aufklärung. Unter anderem wird einen Stadtrat-Sondersitzung zu diesem Thema gefordert.