© Adam Pretty

„Sport vernetzt“ in Bamberg gestartet

Besonders Kinder aus sozial benachteiligten Familien haben unter der Corona-Pandemie gelitten, weil sie ihrem Bewegungsdrang nicht freien Lauf lassen konnten. Mit der Aktion „Sport vernetzt“ soll sich das jetzt ändern! Dafür haben sich der Jugendhilfeträger iSo und der Bamberger Freak City e.V. zusammen mit dem Basketballverein ALBA Berlin zusammengeschlossen. Raus kam dabei ein Sportprogramm, das Kinder in Kitas und Schulen wieder in Bewegung bringen soll. Igor Ryabinin von ALBA Berlin dazu im Radio Bamberg Interview.

Aktuell soll das Programm ab heute (04.10) in sechs Bamberger Einrichtungen stattfinden. Eine Ausweitung ist vorgesehen.