© RRP Architekten & Ingenieure München

Spatenstich für den Erweiterungsbau des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz

Neues wagen! Das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz erweitert am Standort Forchheim die Intensivstation, die Notaufnahme und schafft Platz für die Kardiologie. Der erste Spatenstich mit dem Bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek (28.5.) für den Erweiterungsbau bildet den Auftakt für die strategische Neuausrichtung der Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz gGmbH, die aus dem Zusammenschluss der beiden Häuser hervorgegangen ist. Wir machen unsere Kliniken fit für die Zukunft, sagt Holetschek im Radio Bamberg Interview:

Der Freistaat fördert den Erweiterungsbau mit 22 Millionen Euro. Ende 2023 soll alles fertig sein.