© Frank Rumpenhorst

Sonntagsshopping zum Blues & Jazzfestival!

In Bamberg wird es künftig keinen verkaufsoffenen Sonntag zusammen mit dem Herbstmarkt geben. Stattdessen soll er jeweils am zweiten Sonntag des Blues- und Jazzfestivals stattfinden. In diesem Jahr also am 12. August. Das hat der Stadtrat am Nachmittag mit 24 zu 14 Stimmen entschieden. Nach dem Wegfall des Herbstplärrers – der stets zeitgleich mit dem Markt stattgefunden hat – fehle demnach die rechtliche Rechtfertigung für die Sonntagsöffnung. Die ist nämlich nur dann mit dem Sonntagsschutz vereinbar, wenn das auslösende Ereignis und nicht die Ladenöffnung den öffentlichen Charakter des Tages prägt, heißt es im Amstdeutsch. Und das sei bei dem Herbstmarkt – trotz seiner langen Tradition – eben nicht der Fall.

Die bisherige Regelung hatte die „Allianz für den freien Sonntag“ beanstandet und sich auch an die Regierung von Oberfranken als Rechtsaufsichtsbehörde gewandt.