© Stadt Bamberg/Jürgen Schraudner

Soll der „Fritz -Bayernlein-Weg in Bamberg einen anderen Namen bekommen?

Das Ergebnis einer Bürgerbeteiligung bis in die erste Oktoberwoche soll diese Frage beantworten, so die Stadt gegenüber Radio Bamberg. Bayerlein war nachweislich Nazi und Antisemit. Die Debatte über eine mögliche Umbenennung des Fritz-Bayerlein-Wegs ist durch die Entscheidung des Stadtrats im Jahr 2020 die beiden Bayerlein-Gemälde im Großen Sitzungssaal im Rathaus sowie zwei weitere im Trausaal abzuhängen und einzulagern neu aufgeflammt. Die Meinungen gehen im aktuellen Fall auseinander: Anwohner wollen den Namen behalten – die Stadt tendiert zur Umbenennung, wartet aber das Ergebnis der Bürgerbeteiligung ab, welches dann vom Stadtrat beraten wird.