© Peter Kneffel

Söder hat keine Kanzlerambitionen mehr

München (dpa) – CSU-Chef Markus Söder hat keine weiteren Ambitionen auf eine Kanzlerkandidatur – weder aktuell noch in vier Jahren. «Ich habe einmal ein Angebot gemacht, ein zweites Mal bringt überhaupt nix», sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag dem Sender münchen.tv. Er konzentriere sich jetzt voll und ganz auf Bayern.

Söder wies erneut den Vorwurf zurück, Laschet durch gezielte Sticheleien bewusst schwächen zu wollen. «Ich will, dass wir als CSU erfolgreich sind und Armin Laschet zum Kanzler machen können.» Sobald er auch nur einen «Hauch» von eigenständigen CSU-Positionen äußere, werde er zum Kritiker gemacht. Die jüngste Debatte um einen Wechsel des Unionskanzlerkandidaten sei nur ein Hirngespinst.

Unionskanzlerkandidat Laschet komme zudem in der öffentlichen Debatte zu Unrecht sehr schlecht weg. «Ich glaube, dass er deutlich unterbewertet wird», sagte Söder dem Sender. «Diese ganzen kleinen Dinge», die jetzt in der Debatte eine Rolle spielten, würden seine Qualitäten in den Hintergrund drängen, die er auch als Regierungschef in Nordrhein-Westfalen schon unter Beweis gestellt habe. «Er ist schon ein sehr, sehr guter Politiker.»

Für die Union gehe es angesichts der schlechten Umfragewerte nicht mehr um die Frage, mit wem sie regieren wolle, sondern nur noch um die Frage, ob sie überhaupt noch regieren könne.

© dpa-infocom, dpa:210824-99-951942/2