© Paul Zinken

Söder besichtigt Fertigung für neue Ariane-Raketen

Augsburg (dpa/lby) – Das Augsburger Raumfahrtunternehmen MT Aerospace bereitet derzeit den Übergang zur neuen europäischen Weltraumrakete Ariane 6 vor. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will deswegen heute die Fertigungsanlagen für die Bauteile der Ariane 6 in Schwaben besichtigen. Noch in diesem Jahr soll die neue Rakete erstmals abheben und bis in zwei Jahren dann die Ariane 5 ablösen.

MT Aerospace ist spezialisiert auf Leichtbaukomponenten für Raketen und Flugzeuge. Das schwäbische Unternehmen hat Niederlassungen in Bremen sowie am Weltraumbahnhof Kourou im südamerikanischen Französisch-Guayana; es liefert sowohl für die Ariane 5 als auch für die Nachfolgerin etwa zehn Prozent der Bauteile. Seit 2005 gehört MT Aerospace zum Bremer Raumfahrtkonzern OHB, zuvor waren die Augsburger Teil des MAN-Konzerns.