Yann Sommer., © Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Sommer-Poker: Gladbach soll wieder Angebot abgelehnt haben

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach soll Medien-Informationen zufolge ein weiteres Angebot von Meister FC Bayern für Torhüter Yann Sommer abgelehnt haben. Laut Informationen des TV-Senders Sky und der «Bild» sollen die Münchner acht Millionen Euro plus eine Million Euro an möglichen Bonuszahlungen für den 34 Jahre alten Schweizer Nationaltorwart geboten haben, dessen Vertrag in Gladbach zum Saisonende ausläuft.

Nach dem Unterschenkelbruch von Stammtorhüter Manuel Neuer sucht der FC Bayern dringend einen Torwart für die weitere Saison. Nur mit Sven Ulreich (34) und Johannes Schenk (20) wollen die Bayern nicht in die Restrunde der Bundesliga starten. Am Montag war bekannt geworden, dass Alexander Nübel nicht vorzeitig von der AS Monaco nach München zurückkehrt, wie sein Berater mitteilte. 

Sollte Sommer doch noch zu den Bayern wechseln, stünde bei der Borussia möglicherweise Jonas Omlin vom HSC Montpellier als Nachfolger bereit. Die Verpflichtung einer neuen Nummer 1 ist für die Gladbacher neben einer üppigen Millionen-Zahlung entscheidend. Montpellier steckt in der französischen Liga im Abstiegskampf. Falls die Franzosen in dieser Situation ihren Torwart ziehen lassen, dann wohl nur gegen eine ausreichende Entschädigung.

Der Tabellenführer aus München startet am Freitag mit einem kniffligen Auswärtsspiel bei RB Leipzig in seine Restsaison. Die Gladbacher treffen am Sonntag auf Bayer Leverkusen.