Die für Ende Januar geplanten Rennen können wetterbedingt aber nicht auf der Kandahar ausgetragen werden., © Angelika Warmuth/dpa

Ski-Rennen in Garmisch-Partenkirchen wetterbedingt abgesagt

Die für Ende Januar geplanten Weltcup-Rennen der alpinen Skirennfahrer in Garmisch-Partenkirchen sind wetterbedingt abgesagt worden. Das teilte der Weltverband Fis am Dienstag mit. Aufgrund der ungünstigen Wettervorhersage und der aktuellen Schneeverhältnisse können die Abfahrt und der Riesenslalom der Herren, die für den 28. und 29. Januar auf der legendären Kandahar geplant waren, nicht stattfinden. Er bemühe sich um einen Ersatz, schrieb der Verband.

Schon beim Nachtslalom der Herren vergangene Woche hatte die Piste am Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen unter den derzeit milden Temperaturen gelitten. Das Rennen konnte aber durchgeführt werden.