© David Inderlied

Sexuelle Nötigung in Bamberger Stadtbus

Ein Unbekannter hat in Bamberg in einem Stadtbus in der Adam-Krafft-Straße eine junge Frau sexuell genötigt. Wie die Polizei aktuell  berichtet, fasste er ihr zuerst an den Oberschenkel und dann an die Hüfte. Die Frau wehrte sich lautstark dagegen, als beide aus dem Bus ausgestiegen sind. Der 35-jährige Tatverdächtige flüchtete stadteinwärts. Eine Fahndung der Polizei blieb bisher erfolglos – sie sucht dringend Zeugen. Die Tat hat sich Mittwochmorgen gegen 7 Uhr abgespielt. Der Mann ist etwa 1 Meter 70 groß, trägt einen Drei-Tage-Bart, hat Akne-Narben im Gesicht und hatte einen blauen Rucksack dabei.

 

Hier der Polizeibericht:

 

BAMBERG. Am Mittwochmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, wurde eine junge Frau in einem Stadtbus in der Adam-Krafft-Straße von einem Unbekannten sexuell genötigt, indem er ihr zunächst an den Oberschenkel und anschließend an die Hüfte fasste. Nachdem sich die junge Frau nach dem Aussteigen aus dem Bus dieses Tun verbat, flüchtete der etwa 35-Jährige stadteinwärts. Der Täter war ca. 170 cm groß, schlank, dunkelhäutig, mit 3-Tage-Bart und Akne-Narben im Gesicht und hatte einen blauen Rucksack dabei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung durch mehrere Streifen der Polizei konnte der Täter nicht mehr aufgegriffen werden. Die PI Bamberg-Stadt nimmt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen.