Sekundenschlaf eines Autofahrers hat gestern wohl zu einem Unfall auf der A70 bei Hallstadt geführt.

Wie die Polizei berichtet, fielen einem 34-jährigen Autofahrer gestern Abend offensichtlich kurz die Augen zu und er bemerkte zu spät, dass ein vorrausfahrendes Auto abbremste. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, fuhr der 34-Jährige auf die Autobahnausfahrt. Dabei überfuhr eine Grünfläche, beschädigte das Ausfahrts- und die Kurvenleitschilder und krachte schließlich in einen Wildzaun. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt, den Schaden insgesamt schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.