© Maurizio Gambarini

Schwäbische Schule wegen Grippeepidemie geschlossen

Schwabmünchen (dpa/lby) – Wegen einer ungewöhnlichen Häufung von Grippefällen sind in Schwabmünchen Schüler einen Tag früher in die Faschingsferien geschickt worden. Mittlerweile seien 77 der 441 Kinder der Leonhard-Wagner-Mittelschule krankgemeldet, begründete das Landratsamt Augsburg am Donnerstag die Schulschließung. Da auch 15 Lehrer krank seien, könne kein Unterricht mehr angeboten werden. Am Freitag, dem eigentlich letzten Schultag vor den Ferien, soll es nun nur eine Notbetreuung geben, wenn sich Eltern nicht um ihre Kinder kümmern können.

In den Ferien sollen die Räume der Schule desinfiziert werden, um mögliche Krankheitserreger abzutöten. Nach der Faschingswoche wird der Unterricht wieder aufgenommen, «vereinzelte Stundenausfälle sind je nach Verfügbarkeit der Lehrkräfte jedoch möglich», betont die Kreisbehörde.