© Silas Stein

Schülerin aus Oberfranken: Nacktfotos verbreiten sich in Windeseile

Eine Schülerin aus einer Realschule in Oberfranken hat Nacktfotos von sich gemacht und sie über das Handy an einen Jugendlichen verschickt. Offenbar verbreiteten sich die Bilder in Windeseile nicht nur an der ganzen Schule, sondern auch darüber hinaus. Der Direktor der Realschule hat jetzt die Polizei informiert. Die Polizei gibt nicht bekannt, um welche Schule es sich handelt. Nur, dass das Mädchen die fünfte Klasse besucht und jünger als 13 Jahre ist. Wichtig aber ist der Polizei, zu betonen, dass jedes Foto auf Handys abfotografiert und verbreitet werden kann, auch wenn es per „snapchat“ versendet wurde, wo Bilder ja eigentlich automatisch gelöscht werden. Die allgemeine Warnung lautet: einmal online veröffentlichte Bilder können nicht mehr eingefangen werden. Im Fall der Realschülerin geht die Polizei jetzt sogar dem Verdacht auf Verbreitung von Kinderpornografie nach.