© Monika Skolimowska

Schüler bei Unfall auf A7 bei Werneck verletzt

Ein mit mehreren Schülern besetzter Kleinbus ist auf der A7 in Unterfranken umgekippt. Sechs Jugendliche seien bei dem Unfall in der Nähe von Werneck verletzt worden, einer davon schwer, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Fahrer erlitt Verletzungen. Die sieben Schüler im Alter zwischen 12 und 16 Jahren waren auf dem Weg von Norddeutschland nach Tirol, als der rechte Hinterreifen des Busses platzte. Der Fahrer verlor laut Polizei die Kontrolle über das Fahrzeug, das dann auf die Seite kippte und rückwärts von der Straße rutschte. Alle Insassen konnten sich selbstständig befreien.