© Friso Gentsch

Schlag gegen die Kinderporno-Szene mit Hilfe Bamberger Ermittler.

Wegen des Verdachts auf den Besitz kinderpornografischer Schriften haben Internetfahnder der Zentralstelle Cybercrime am Mittwoch letzte Woche Durchsuchungen bei acht bayerischen Nutzern der Plattform „Tor Chat Directory“ durchgeführt. Bei der Seite handelt es sich um eine Plattform im Darknet, die dazu verwendet wird den schweren sexuellen Missbrauch von Kindern zu organisieren und entsprechende Kontakte zu knüpfen. Bei allen Durchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, das aktuell ausgewertet wird.