© Tobias Hase

Satirepreis «Salzburger Stier» geht an Luise Kinseher

München (dpa) – Die niederbayerische Kabarettistin Luise Kinseher (52) wird mit dem «Salzburger Stier» 2022 ausgezeichnet. Kinseher sei eine wandlungsfähige Vollblut-Kabarettistin und vereine philosophischen Tiefgang mit politischer Schärfe und absurdem Witz, begründete die Jury ihre Entscheidung. Die Künstlerin, die seit 1998 auf der Bühne steht, habe einen eigenen unverwechselbaren Stil entwickelt: «Sie ist intelligent und saukomisch, menschlich anrührend und klar analysierend, bodenständig und weltoffen.»

Die Verleihung soll am 21. Mai 2022 in Lindau am Bodensee im Rahmen eines einwöchigen Kabarettfestivals stattfinden, wie der Bayerische Rundfunk (BR) in München mitteilte.

Der mit jeweils 6000 Euro dotierte «Salzburger Stier» ist ein Radiopreis für Satire und wird seit 1982 von den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD, ORF, SRF und Rai Südtirol gemeinsam vergeben. Der BR ist 2022 federführender Veranstalter. Es werden jährlich drei Künstler ausgezeichnet – je einer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für Österreich gewinnt der Kabarettist und Musiker Omar Sarsam, Preisträger für die Schweiz ist das Duo Fatima Moumouni & Laurin Buser.

© dpa-infocom, dpa:211029-99-780635/2