© Stadt Bamberg

Sankt Elisabeth hat bald die Fenster schön.

Zumindest für das erste Glasfenster des Künstlers Markus Lüpertz haben Dompfarrkirchenstiftung und Stadt Bamberg jetzt die Verträge unterzeichnet. Das dreigliedrige Fenster soll zeitnah in der Kirche installiert werden. Insgesamt acht Fenster sollen es nach dem Wunsch der „Initiative Glasfenster Markus Lüpertz“ werden. Dahinter verbergen sich Szenen aus dem Leben der Heiligen Elisabeth, verbunden mit den sieben Werken der Barmherzigkeit aus der biblischen Tradition. Die künstlerische Gestaltung der Fenster wird durch Stiftungen, Spenden und Sponsoren finanziert. Die Verbindung zwischen der Stadt Bamberg und Markus Lüpertz besteht seit seiner Großplastikenausstellung im Jahr 2006. Seit 2009 ziert die Skulptur „Apoll“ von Markus Lüpertz den Platz vor der Elisabethenkirche.