© Peter Kneffel

S-Bahn Halt Forchheim: Finanzierung ist gesichert

Die Bagger sind mittlerweile angerollt – jetzt steht auch die Finanzierung.  Der Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn haben grünes Licht für den neuen S-Bahn-Haltepunkt Forchheim Nord gegeben. Wie das bayerische Bauministerium aktuell  mitteilt, übernimmt der Freistaat 3,2 Millionen Euro der Kosten für den Neubau, die DB steuert rund 600 000 Euro bei. Der Ausbau des neuen S-Bahn-Haltepunkts läuft im Rahmen des viergleisigen Ausbaus der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und Ebensfeld. Der Bahnhof soll laut Deutscher Bahn im Jahr 2024 in Betrieb genommen werden. Abgeordnete und Forchheimer Lokalpolitiker begrüßen diese Entscheidung.