© Sven Hoppe

Rund 350 Menschen demonstrieren gegen steigende Mieten

München/Fürth (dpa/lby) – An den bundesweiten Protesten gegen rasant steigende Mieten haben sich in Bayern laut Polizei etwa 350 Menschen beteiligt – deutlich weniger, als von den Organisatoren erwartet. Während in München am Samstag nach Polizeiangaben etwa 300 Teilnehmer auf die Straße gingen, waren es in Fürth etwa 40 – in beiden Städten verliefen die Demos demnach ohne Zwischenfälle. In Fürth hatten die Veranstalter mehr Demonstranten gezählt als die Polizei, die Rede war von rund hundert Teilnehmern. Die Organisatoren in München waren zunächst nicht erreichbar.