Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter spricht bei einer Pressekonferenz., © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Reuter über Zukunft: Ein «Trainer bestimmt das nicht mit»

Geschäftsführer Stefan Reuter (55) sieht seine weitere Zukunft beim FC Augsburg unbeeinflusst vom Abschneiden des Vereins mit dem neuen Trainer Enrico Maaßen. «Nein, ein Trainer bestimmt das nicht mit, das wäre die falsche Reihenfolge. Erfolg ist natürlich ein Faktor, der für jeden entscheidend und wichtig ist. Aber wenn wir uns die letzten zehn Jahre anschauen, dann hat der FC Augsburg eine sensationelle Erfolgsgeschichte geschrieben», antwortete Reuter der Deutschen Presse-Agentur auf die Frage, ob seine Zukunft auch davon abhänge, wie erfolgreich Maaßen arbeiten werde.

Reuter arbeitet seit Ende 2012 beim Fußball-Bundesligisten und hat einen langfristigen Vertrag. Maaßen ist der sechste Trainer innerhalb von sechs Jahren beim FC Augsburg. Der 38-Jährige betreute zuvor Borussia Dortmund II. Sein Vorgänger Markus Weinzierl hatte nach dem letzten Spieltag live im TV seinen Abschied verkündet, ohne Reuter einzuweihen.

«Wir sind zu 100 Prozent überzeugt, dass Enrico Maaßen der richtige Trainer für den FC Augsburg ist. Wir haben unsere erfolgreichsten Zeiten mit Trainern gehabt, die jung und heiß waren. Das war in der ersten Phase mit Markus Weinzierl der Fall und dann auch mit Manuel Baum», erläuterte Reuter. «Wir sind sehr optimistisch, dass das auch auf Enrico Maaßen zutrifft.»