© Hauke-Christian Dittrich

Rettungskräfte halten Güterschiff über Wasser

Würzburg (dpa/lby) – Ein Aufgebot von 60 Rettungskräften hat im Würzburger Hafen ein sinkendes Binnenschiff über Wasser gehalten. Das mit Dünger beladene Güterschiff war am Vormittag leckgeschlagen und lag bereits mit Schlagseite im Hafenbecken, wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte. Die Feuerwehr installierte mehrere Pumpen im Schiffsbauch, um das Sinken zu verhindern. Taucher von Wasserwacht und DLRG dichteten das fünfzig Zentimeter lange Leck ab. Öl trat entgegen der ursprünglichen Befürchtungen nicht aus. Am Nachmittag begann bereits die Reparatur des Schiffs.