© Christoph Soeder

Bamberg 36-jähriger Mann geht auf Höhe Kettenbrücke im Kanal unter- Reanimation durch Ersthelfer und Ärzte

Ein 36-jähriger Mann ist gestern am Abend auf Höhe Kettenbrücke in den Rhein-Main-Donau-Kanal gestiegen. Er wollte dort schwimmen, hatte aber laut Polizei das Gewässer unterschätzt. Er ging unter.  Passanten bemerkten das und zogen ihn aus dem Wasser -sie begannen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit der Wiederbelebung. Der Mann kam ins Krankenhaus und befindet sich laut Polizei derzeit auf der Intensivstation. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann wohl betrunken schwimmen gegangen war.

 

Hier der Polizeibericht:

Person im Wasser

BAMBERG. Freitag, gegen 18.00 Uhr, meldeten Passanten an der Kettenbrücke eine Person im Wasser. Die Person konnte bis zum Eintreffen der Polizeistreifen geborgen werden. Der junge Mann befindet sich derzeit auf der Intensivstation im Bamberger Klinikum. Erste Vorermittlungen ergaben, dass der Mann wohl stark alkoholisiert schwimmen gegangen war.