© Peter Kneffel

Rettungsdienst-Chef Aicher für Impfen auf Oktoberfestgelände

München (dpa/lby) – Der Chef der Aicher Ambulanz Union, Peter Aicher, rät zum Impfen auf dem Oktoberfestgelände. «Mein Vorschlag wäre, auf der Theresienwiese zu impfen», sagte Aicher der «Abendzeitung» am Donnerstag. Nicht nur die Aicher Ambulanz Union, sondern auch andere Hilfsorganisationen könnten dort impfen. «Jede hätte ein Zelt, in dem sie impfen könnte. Wie auf dem Oktoberfest. Die Theresienwiese ist ja auf große Massen von Leuten ausgelegt und gut zu erreichen.»

Aichers Rettungsdienst hatte 2018 den Wiesn-Sanitätsdienst übernommen. Er betreibt derzeit eine Corona-Teststation auf der Theresienwiese und organisiert zudem mehrere Impfzentren, unter anderem in der Messe München.

Der Druck sei seit Monaten enorm, sagte Aicher. Anfangs habe es nur wenig Impfstoff gegeben. «Dazu kommt, dass es sehr schwer ist, Impfungen zu planen. Wenn zum Beispiel die Impfung mit Astrazeneca gestoppt oder verändert wird, müssen wir alle bereits vereinbarten Termine sehr kurzfristig umplanen.» Zudem müssten die verschiedenen Impfstoffe unterschiedlich gelagert und transportiert werden.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-51314/2