Die Sonne scheint durch leichte Zirrus-Wolken hindurch., © Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Region ächzt unter Hitze – Mehrere Unfälle wegen hoher Temperaturen

Bei Höchstwerten von etwa 37 Grad ist am Wochenende vor allem der Norden Bayerns ins Schwitzen gekommen. Der höchste Wert im Freistaat am Sonntag sei mit 37,4 Grad im unterfränkischen Kitzingen gemessen worden, so der Deutschen Wetterdienst. Ein Wohnmobil-Fahrer auf der A73 litt nach Angaben der Polizei derartig unter der Hitze, dass ihm während der Fahrt nahe Memmelsdorf im Landkreis Bamberg schwindelig wurde. Seine Beifahrerin habe letztlich das Wohnmobil gegen die Leitplanke lenken müssen, um das Fahrzeug zum Stehen zu bringen. In Egloffstein im Landkreis Forchheim haben rund 300 Quadratmeter Waldfläche gebrannt. Als mögliche Ursache nannten die Ermittler eine weggeworfene Zigarette. Ein größerer Brand habe nur durch den schnellen Einsatz mehrerer Feuerwehren verhindert werden können.