Die Anlage des Erdgasspeichers (Astora GmbH) in Rehden. Es handelt sich dabei um den größten deutschen Gasspeicher., © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Reaktionen in der Region Bamberg-Forchheim auf Gasknappheit

Bundeswirtschaftsminister Habeck hat aktuell (23.06.) die zweite von drei möglichen Alarmstufen für Gasknappheit ausgerufen. Viele Bürger in der Region Bamberg-Forchheim denken deshalb sorgenvoll über die Konsequenzen nach. Das ist sicherlich berechtigt, aber zumindest aktuell noch kein Grund zur Sorge, meint Jan Giersberg der Bamberger Stadtwerke im Radio Bamberg Interview.

Die Bürger sind aus Sicht der Stadtwerke Bamberg jedoch trotzdem angehalten, Vorbereitungen für den Winter zu treffen. Sprich: sie sollen ihre Heizung überprüfen und Gas sparen, wo es geht. Dies bestätigen auch die Stadtwerke in Forchheim auf Radio Bamberg Nachfrage.