© Lino Mirgeler

Randalierer landen in Bamberger Polizeizelle.

In der Bamberger Brose Arena haben gestern vier betrunkene Männer randaliert. Deshalb hat sie der Sicherheitsdienst aus der Halle geworfen. Auch auf dem Heimweg machten die Herren die Sache nicht besser. Sie schlugen gegen ein Verkehrszeichen und urinierten auf den Gehweg. Auf die Polizei mochten drei der Vandalen nicht hören. Deshalb ging es in die Polizeizelle. Der vierte war einsichtig und ging alleine nach Hause. Ähnlich hat sich eine Frau verhalten. Nach einem Platzverweis der Polizei zeigte sie sich aggressiv und beleidigte selbst noch in der Zelle die Beamten.

 

Hier der Polizeibericht:

Vier erheblich alkoholisierte Männer wurden am Freitagabend durch den verantwortlichen Sicherheitsdienst aus der Brose Arena verwiesen. Da die Männer im Weiteren gegen Verkehrszeichen schlugen, auf den Gehweg urinierten und den Anweisungen der Polizeibeamten nicht Folge leisteten, mussten drei von ihnen die Nacht in den Hafträumen der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt verbringen. Der Vierte im Bunde zeigte sich einsichtig und konnte alleine seinen Heimweg antreten.
Eine weibliche Besucherin der Veranstaltung in der Brose Arena zeigte ähnliches Verhalten. Als die eingesetzten Beamten der überaus aggressiven Dame einen Platzverweis aussprachen, begann diese diverse Beleidigungen gegen die Polizeibeamten zu formulieren. Auch die angekündigte Übernachtung in den Hafträumen der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt führte nicht zur Einsicht – die Dame setzte die Beleidigungen bis zum Verschluss der Zellentüre fort.