© Lennart Stock

Radwegverlagerung in Bamberg – nicht alle sind begeistert.

Die Kreishandwerkerschaft kritisiert die geplante Radwegverlagerung in der Langen Straße in der Innenstadt der Domstadt. Durch den damit verbundenen Wegfall der Kurzzeitparkzone hätten dann auch Handwerker keine Möglichkeit mehr ihre Fahrzeuge in der Langen Straße zu parken und müssten ihr Material und ihre Werkzeuge regelrecht hinschleppen. „Wir brauchen ein durchdachtes Konzept, das die Interessen aller berücksichtigt. Tragfähige Gestaltung des innerstädtischen Verkehrs funktioniere nur bei Entwicklung des Radverkehrs mit Augenmaß.“, sagt Kreishandwerksmeister Manfred Amon.