Die Augsburger Fans zünden Bangalische Feuer im Block., © Hasan Bratic/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild

Pyrotechnik: 73 .000 Euro Strafe für FC Augsburg

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC Augsburg mit einer Geldstrafe von insgesamt 73.000 Euro belegt. Damit reagierte der DFB auf Vorkommnisse bei den Augsburger Bundesliga-Spielen gegen den FC Bayern München am 19. Oktober sowie gegen den VfB Stuttgart am 29. Oktober. Damals hatten FCA-Fans unter anderem Raketen in die Luft geschossen und Bengalische Feuer gezündet, wie der DFB mitteilte. Die Fuggerstädter können bis zu 24.300 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.