© Paul Zinken

Polizist wird wegen Rede auf Corona-Demo vom Dienst suspendiert

Ein Polizist aus Mittelfranken, der auf einer Corona-Demonstration in Augsburg eine Rede gehalten hatte, ist vom Dienst suspendiert worden. Das teilte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Mittelfranken heute mit. Die freie Meinungsäußerung sei ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft und gelte selbstverständlich auch Polizeibeamte, so die Sprecherin. Allerdings hätten sie eine Treuepflicht gegenüber ihrem Dienstherren und unterliegen bei politischem Engagement dem Mäßigungsgebot. Das Disziplinarverfahren gegen den Mann gehe weiter. Im schlimmsten Fall droht ihm die Entfernung aus dem Dienst.