© Carsten Rehder

Polizeibericht 31.12.2020

Bamberg Land:

 

SEUßLING;  Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 13jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend. Er war in der Hauptstraße in Richtung Trailsdorf unterwegs, als er am Ortsausgang von einem Pkw überholt wurde. Beim Überholvorgang kam es zur Kollision zwischen dem Mountainbike und dem Ford. Der junge Radler wurde vom Pkw erfasst und erlitt hierbei Prellungen und Schürfwunden. Der 20jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf knapp 3.000 Euro geschätzt.

 

HALLSTADT;  Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht erwarten einen 20jährigen Pkw-Fahrer, der in den frühen Morgenstunden des Donnerstags einen Verkehrsunfall in der Mainstraße verursachte. Er war mit seinem BMW von der Kilianstraße aus auf die Mainstraße eingefahren und dabei von der Straße abgekommen. An einem Stromverteilerkasten war er dann mit seinem Fahrzeug zum Stillstand gekommen. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er nach Hause. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen gemerkt und der sachbearbeitenden Polizeistreife mitgeteilt. Bei der Halterüberprüfung konnte der Unfallverursacher angetroffen werden. Da Alkoholeinwirkung festgestellt wurde, folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. Da er zur nächtlichen Zeit ohne triftigen Grund unterwegs war und deshalb gegen die Ausgangssperre verstieß, folgt separat noch eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

 

BURGWINDHEIM:   Ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand beim Brand einer Mülltonne in einem Anwesen im Ortsteil Kappel. Zum Löschen war die örtliche Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften im Einsatz. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, so dass ein Übergriff auf das Wohngebäude verhindert werden konnte. Die Brandursache selbst steht noch nicht fest, die Mülltonne wurde völlig zerstört, die Fassade an der Hausmauer und ein Stromkasten am Gebäude wurden leicht in Mitleidenschaft gezogen.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

 

Forchheim. In der Zeit vom 29.12. bis 30.12. wurde in der Friedrich-Ludwig-Jahn Straße ein Altkleidercontainer aufgebrochen. Hierzu wurde ein Vorhängeschloss aufgebrochen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim entgegen.

 

Eggolsheim. Am Donnerstag kam es in den frühen Morgenstunden in einem Betrieb zu einer Körperverletzung. Ein Mitarbeiter fühlte sich von seinem Vorgesetzten derart gestresst sodass er diesen einen Kopfstoß verpasste. Der Mitarbeiter erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde, sein Vorgesetzter einen Nasenbeinbruch.

 

Forchheim. Am Donnerstag kam es in einer Wohnanlage im Eggolsheimer Weg zu einer Körperverletzung. Ein 39-Jähriger besprühte hierbei seinen 48-jährigen Kontrahenten mit einem Tierabwehrspray. Hierbei wurden beide Personen durch das Spray verletzt.

 

Ebermannstadt. Am Dienstagvormittag gg. 10:00 Uhr wurde auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes am Kirchenplatz ein grauer Pkw, Opel, Adam, durch bislang unbekannten Fahrzeugnutzer im Bereich der Fahrertüre eingedellt, indem der Verursacher offenbar unachtsam seine Türe gegen die des geschädigten Fahrzeuges stieß. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. Die Polizei Ebermannstadt erbittet Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09194/7388-0, welche Hinweise auf den Verursacher machen können.

 

 

 

Haßfurt:

 

Knetzgau – Am Mittwoch ereignete sich um 12:38 Uhr ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Hauptstraße/Höretweg in Richtung Haßfurt. Der unfallursächliche Fahrer eines Ford Transit übersah beim Abbiegen die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Fiat Punto. Beide Fahrzeuge wurden jeweils im Frontbereich massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. Die beteiligten Insassen blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Abschleppungen war die Fahrbahn nur eingeschränkt befahrbar. Die FFW Knetzgau unterstützte die Polizeibeamten bei der Absicherung.

 

Haßfurt – Im Industriegebiet Haßfurt wurden Einsatzkräfte der örtlichen Polizeiinspektion in der Nacht zu Donnerstag durch überlaute Musik auf eine Privatfeier aufmerksam. Bei der Kontrolle konnten vier alkoholisierte Männer im Alter zwischen 33 und 38 Jahren angetroffen werden, die sich nicht an die derzeit gültigen Corona Beschränkungen hielten. Die entsprechenden Verstöße werden an das LRA Haßberge weitergeleitet.

 

Lkr. Haßberge – Bereits im Zeitraum vom 26.12.2020 bis 29.12.2020 kam es zu bislang drei bekannten Verstößen gegen die jeweils angeordnete Quarantäne. Die entsprechenden Personen hielten sich im familiären Umfeld auf. Die jeweiligen Verfahren gegen die derzeit gültige BayIfSMV wurden eröffnet und dem LRA Haßberge zur Ahndung vorgelegt.

 

Zell am Main – In der Nacht vom 28.12.2020 auf 29.12.2020 entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Anwesen am Kaulberg ein hochwertiges E-Bike. Dieses war versperrt im Hof abgestellt. Es handelt sich um ein E-Bike der Marke Bulls in schwarz, 29 Zoll und hat einen Wert von ca. 2000 Euro. Die Ermittlungen werden durch die PI Haßfurt geführt. Sachdienliche Hinweise werden persönlich bzw. telefonisch unter der Telefonnummer 09521-9270 entgegengenommen.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Am 30.12.2020, in den Nachmittagsstunden, wurde eine 23-jährige Frau dabei beobachtet, wie sie mehrere Lebensmittel in einem Supermarkt an der Promenade in Bamberg in ihrem Kinderwagen verstaute. Lediglich wenige Sachen bezahlte sie an der Kasse. Zudem befand sich noch ein 5-jähriges Kind bei ihr. Die Frau muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten.

 

Am 30.12.2020, im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr, wurde der geparkte Pkw eines Bambergers in der Neuerbstraße am Radkasten vorne links beschädigt. Der oder die unbekannte Täter/in verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-0 entgegen.

 

Am 30.12.2020, gegen 13:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zweier Fahrzeuge an der Buger Straße / Ecke Münchner Ring in Bamberg. Aufgrund eines mit Sonder- und Wegerechten fahrenden Fahrzeugs des Rettungsdienstes musste ein 27-jähriger Bamberger abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 55-jähriger Bamberger erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Der 27-jährige wurde leicht verletzt und ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Der 55-jährige blieb unverletzt. Sachschaden entstand an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 15 000,- Euro.

 

Am 30.12.2020, gegen 15:00 Uhr, teilte ein aufmerksamer Zeuge der Polizei mit, dass auf einem Parkplatz in der Gönnerstraße in Bamberg ein Pkw ausparkte und dabei einen anderen Pkw beschädigte. Der oder die Unfallverursacherin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bezüglich des Fahrers liegen bereits vor. Die Polizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Hinweise werden unter der Telefonnummer 0951/9129-0 entgegen genommen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“