Polizeibericht 31.05.2018

Bamberg Stadt:

 

In einem Lebensmittelmarkt in der Pödeldorfer Straße fiel am Mittwoch um 14.20 Uhr ein 19-Jähriger auf, als er eine Flasche Amaretto in seinen Rucksack steckte und diese beim Verlassen des Geschäftes nicht bezahlte. Nun muss er sich wegen Ladendiebstahl verantworten.

 

Am Mittwoch um 18.25 Uhr wollten sich drei junge Männer in einem Geschäft in der Kirschäckerstraße mit neuen Schuhen eindecken. Alle drei zogen sich Nike-Turnschuhe im Wert von jeweils 50 Euro an und wollten das Geschäft ohne Bezahlung der Ware verlassen. Da der Detektiv die drei jedoch beobachtet hatte, müssen diese sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten und weiter mit ihren alten Schuhen vorliebnehmen.

 

Während ein BMW am Mittwoch von 14.00 – 19.20 Uhr auf einem Parkplatz im Laubanger 10 parkte, trat ein Unbekannter gegen die Heckklappe. Die dadurch entstandene Delle verursacht einen Schaden von etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochmittag in der Memmelsdorfer Straße wurde festgestellt, dass für den VW Passat eine Ausschreibung zur Entstempelung vorliegt, da der Halter seine Versicherung nicht bezahlt hatte. Die Plakette wurde entfernt und der 33-jährige Fahrer durfte seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

 

Bamberg. Am Mittwoch wurde ein in der Seehofstraße geparkter Audi an der Motorhaube verkratzt und in der Windschutzscheibe war ein Riss feststellbar. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass am Abend des Mittwochs genau in diesem Bereich ein Streit zwischen zwei Hundebesitzern stattgefunden hatte, der in einer „Rangelei“ endete. Aufgrund der Rangelei entstand der Schaden am Fahrzeug. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 zu melden.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM. Eine 59-jährige VW-Fahrerin musste am Mittwochmittag auf der Adenauer-Allee verkehrsbedingt anhalten. Eine Autofahrerin vor ihr bremste, um einem Linienbus das Ausfahren aus der Haltestelle zu ermöglichen. Ein hinter der 59-Jährigen fahrender, 32-jähriger Ford-Fahrer, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den VW auf. Dadurch entstanden 3.500,– EUR Sachschaden. Die 59-Jährige wurde leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung vor Ort war nicht erforderlich.

 

FORCHHEIM. In der Merowingerstraße wurde bereits von Dienstag, 22.05.2018, 17.00 Uhr auf Mittwoch, 23.05.2018, 11.00 Uhr, eine Restmülltonne entwendet. Der Entwendungsschaden wird auf etwa 100,– EUR beziffert. Wer hat Beobachtungen gemacht?

 

FORCHHEIM. Zwei Paar Socken im Wert von 15,98 EUR entwendete ein 34-jähriger Kunde eines Supermarktes in der Bamberger Straße am Mittwochnachmittag. Er hat sich wegen Ladendiebstahl zu verantworten.

 

FORCHHEIM. In einem Verbrauchermarkt an der Willy-Brandt-Allee „schmuggelte“ eine 73-Jährige eine neue Geldbörse im Wert von 7,99 EUR an der Kasse vorbei. Sie wurde nach dem Bezahlen anderer Waren am Mittwochnachmittag von einem Mitarbeiter darauf angesprochen. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

 

FORCHHEIM. In der Nacht von vergangenem Sonntag auf Montag wurde der Holzzaun eines Anwesens im John-F.-Kennedy-Ring offensichtlich mutwillig beschädigt. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 200,– EUR. Hinweise an die Polizei unter 09191/70900.

 

Pretzfeld. Am Mittwochmittag beobachtete eine aufmerksame Bürgerin, wie ein Paketfahrer mit seinem Kleintransporter in der Hauptstraße im Bereich der Kirche gegen einen Aluminiumfahnenmast stieß. Offensichtlich hatte der Fahrer den Anstoß wahrgenommen. Er stieg aus und sah sich den nun schräg stehenden Fahnenmast an. Danach stieg er wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr weiter, als wäre nichts gewesen. Über die Firma konnte ein 31-jähriger Südländer als Verursacher ermittelt werden. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Der Schaden am Mast beträgt 900 Euro.

 

Egloffstein. Zu tief ins Glas geblickt hatte wohl ein 64-jähriger Radfahrer Mittwochnacht bei seinem Weg nach Hause. Bei seiner Fahrt von Mostviel in Richtung Wannbach kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Graben. Dabei verkeilte sich sein Fahrrad an dem dort befindlichen Wasserdurchlass, so dass der Fahrer vom Rad fiel. Mit leichten Verletzungen wurde der Gestürzte ins Klinikum Forchheim transportiert. Dort wurde auch eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt, nachdem ein Alkomattest einen Wert von ca. 1,5 Promille ergab. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“