Polizeibericht 31.01.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Pretzfeld: Die Verkehrspolizei Bamberg führte am Mittwochfrüh in Pretzfeld, in der Hauptstraße, eine mehrstündige Geschwindigkeitsmessung durch. Acht Autofahrer wurden beanstandet, wobei der Schnellste bei den erlaubten 50 km/h mit 81 Stundenkilometer unterwegs war.

 

Gößweinstein: Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Mittwochabend stellten die Beamten beim Fahrer eines Klein-Lkw starken Alkoholgeruch fest. Ein Alcotest ergab 1,6 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde.

 

FORCHHEIM. Die Polizei sucht nach Zeugen zu einem Vorfall am Dienstagnachmittag. Eine bislang unbekannte Person fuhr mit dem Pkw über den Fuß eines 11-Jährigen. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Das Ganze ereignete sich auf den Kundenparkplätzen eines Drogeriemarktes in der Bamberger Straße. Vom Fahrzeug ist nur bekannt, dass es hellen Lack haben soll. Wer ein solches Ereignis beobachten konnte, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

KERSBACH. In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwoch in den frühen Morgenstunden entwendeten bislang unbekannte Täter in der Pfandlohe aus zwei geparkten Fahrzeugen diverse Gegenstände. Diese konnten in der unmittelbaren Umgebung teilweise wieder aufgefunden werden. In einem möglichen Zusammenhang könnte die Entwendung zweier hochwertiger Fahrräder der Marke Cube stehen. Diese wurden im Wegäcker aus einem unversperrten Fahrradschuppen etwa in der gleichen Zeit gestohlen. Wer in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Bereits in der Zeit von 15.01.19 bis gestern Nachmittag wurden einem 56-Jährigen in der Krankenhausstraße bereits zum zweiten Mal Futtersilos für Nüsse bzw. Meisenknödel im Gesamtwert von 50,– Euro von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Die Polizei konnte jetzt einen 24-jährigen Mann ermitteln, der für einen Geldbörsen- und Handydiebstahl Ende Dezember in einer Gaststätte im Sandgebiet in Bamberg verantwortlich ist. Der Mann sitzt zwischenzeitlich wegen gleichgelagerter Straftaten im Gefängnis.

 

BAMBERG. Zwei Männer im Alter von 19  und 22 Jahren bestellten am Mittwochmittag in einem Supermarkt beim dortigen Metzger Brotzeit für knapp 10 Euro, aßen diese im Geschäft und bezahlten die Ware an der Kasse nicht. Als der Schwindel aufflog, flüchtete der 19-Jährige aus dem Geschäft, während sein Mittäter die Waren dann doch noch an der Kasse zahlte. Kurze Zeit später kam der 22-Jährige zum Geschäft zurück, wo er von der Polizei in Empfang genommen werden konnte. Die beiden hungrigen Täter müssen sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. In der Amalienstraße richtete ein unbekannter Autofahrer an einem geparkten  Ford Focus Sachschaden von mindestens 1000 Euro an. Der Wagen wurde dort zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr, und Montagfrüh, 08.30 Uhr, am vorderen linken Kotflügel vermutlich während eines Wendemanövers angefahren.

Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Annastraße auf die Pödeldorfer Straße übersah am Mittwochfrüh kurz vor 07.30 Uhr eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin den Hyundai einer 28-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro. Der Hyundai war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 31-jährigen Mannes am Mittwochmittag am Bahnhof in der Ludwigstraße tauchten bei diesem diverse Rauschgiftutensilien auf, an denen noch Crystal-Anhaftungen waren. Der Mann räumte den regelmäßigen Konsum von Crystal ein, weshalb er sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Die Rauschgiftutensilien wurden von der Polizei beschlagnahmt.

 

 

Bamberg-Land:

 

FRENSDORF. Etwa 400 Euro Schaden richtete ein Unbekannter an einem in der Lärchenstraße/Sommersgasse geparkten Pkw, VW Beetle, an. Das blaue Fahrzeug wurde am Mittwoch, zwischen 8.20 und 13.30 Uhr im Bereich des vorderen rechten Radkastens verkratzt. Wer hat am Auto verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310

 

BISCHBERG. Ohne Winterreifen war am Mittwochabend eine 28-jährige Autofahrerin auf der B 26 von Bischberg in Richtung Viereth unterwegs. Auf Höhe der Einmündung zur Industriestraße bog die Golf-Fahrerin auf der schneeglatten Straße nach rechts ab und prallte gegen zwei Verkehrszeichen der dortigen Verkehrsinsel. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Die Weiterfahrt wurde ihr jedoch durch die eingesetzte Polizeistreife untersagt. Es erwarten sie ein Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg.

 

 

Erlangen:

 

Am Mittwoch gegen 9 Uhr wurde ein Pkw-Fahrer nach einem Ausweichmanöver Ziel von verbalen Beleidigungen eines Kradfahrers. Der Pkw-Führer lenkte sein Fahrzeug in der Niederndorfer Straße an den Straßenrand, um einen mit Blaulicht und Martinshorn entgegenkommenden Einsatzwagen die ungehinderte Durchfahrt zu ermöglich. Der Fahrer des Pkw musste sich kurz darauf die Entgleisungen eines Kradfahrers gefallen lassen. Der Motorradfahrer beleidigte den Geschädigten durch eindeutige Gesten. Die beiden Beteiligten trafen sich im Anschluss auf einem Tankstellengelände wieder. Der Autofahrer wollte die Situation nutzen und suchte die Aussprache mit dem Kradfahrer. Dieser entgegnete allerdings wiederum beleidigend – diesmal mit verbalen Ausfällen. Gegen den 35-jährigen Motorradfahrer aus Erlangen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Ob der Vorfall auch fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen nach sich zieht, obliegt der Entscheidung der eingebundenen Führerscheinstelle.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“