© Jens Büttner

Polizeibericht 30.12.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Auf dem Parkplatz der Don-Bosco-Kirche in der Heinrich-Soldan-Straße wurde im Zeitraum vom 28.12.21, 20:00 Uhr, bis 29.12.21, 13.00 Uhr, ein anthrazitfarbener Opel Adam angefahren und im linken Frontbereich, sowie auf der Fahrerseite beschädigt. Die Polizei Forchheim sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben können.

 

FORCHHEIM/BURK. Im Meisenweg wurden aus einer unversperrten Garage zwei hochwertige Fahrräder, ein schwarzes Herren-Mountainbike der Marke Stevens/Applebee und ein blau-oranges Damen-Mountainbike der Marke Cube entwendet. Tatzeitraum war hier Montag der 27.12.21, 18.00 Uhr, bis Mittwoch, den 29.12.21, 11.00 Uhr. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen machen konnte, möge sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 in Verbindung setzen.

 

DORMITZ. Von Montag, den 27.12.21, auf Diensttag, den 28.12.21, wurden in der Schwabachstraße die Heckscheibenwischer von zwei Pkws abgebrochen und entwendet. Auch hier sucht die Polizei Forchheim noch Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Mittwochmittag wurde in einem Geschäft im Bamberger Nord-Osten ein 48-jähriger Mann beim Diebstahl von Lebensmitteln und Alkohol im Gesamtwert von knapp 13 Euro ertappt. Das Diebesgut wollte der Langfinger versteckt in seiner Jacke ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.

 

BAMBERG. In einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt wollte am Mittwochabend kurz vor 19.00 Uhr ein 18-Jähriger ein Parfum für 70 Euro stehlen. Der Ladendetektiv wurde darauf aufmerksam und hielt den Dieb bis zum Eintreffen der Polizei fest.

 

BAMBERG. Am Mittwochmittag kurz vor 14.00 Uhr hob ein Mann an einem Bankautomaten im Bamberger Osten einen vierstelligen Bargeldbetrag ab, den er im Ausgabeschacht liegen gelassen hatte. Ein Unbekannter nutzte die Gelegenheit und entwendete das Geld.

 

BAMBERG. Zwischen Montag, 27. Dezember, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 29. Dezember, 09.30 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter im Bereich Küchelstraße / Amalienstraße die linke hintere Beifahrertüre eines dort geparkten schwarzen Jaguar Land Rovers. Dadurch ist an dem Fahrzeug Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

 

BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz vor 01.30 Uhr wurde die Polizei über vier verdächtige junge Männer im Bereich des Balthasargäßchens informiert. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten drei junge Männer; ein 19-Jähriger konnte von der Polizei gestellt werden. Bei ihm konnten Spraydosen und Handschuhe aufgefunden werden. Zudem war ein Wohnanwesen mit Graffiti besprüht. Im Rahmen der weiteren Fahndung fiel ein weiterer junger Mann auf, der Farbspuren an Händen und an der Jacke hatte. Während der Identitätsfeststellung des Täters fand die Polizei dann noch die zwei Mittäter in der Wohnung vor, die ebenfalls mit Graffiti gesprüht hatten. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist der Polizei noch nicht bekannt.

 

BAMBERG. Am Mittwochmittag gegen 12.20 Uhr fuhr eine BMW-Fahrerin mit ihrem rechten Vorderreifen gegen einen Bordstein auf dem Berliner Ring / Münchner Ring, weil vor ihr ein silberfarbenes/schwarzes Fahrzeug ebenfalls rechts einscheren wollte. Hierdurch platzte der Reifen und die Felge des BMWs wurde verkratzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz vor 18.00 Uhr fand eine Zeugin an der Einmündung Berliner Ring / Starkenfeldstraße eine verletzte Fahrradfahrerin. Die 34-jährige Frau gab gegenüber der verständigten Polizeistreife an, dass sie von einem Auto angefahren worden ist. Während der Unfallaufnahme wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen; ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,20 Promille, weshalb sich die Radfahrerin einer Blutentnahme unterziehen musste. Zudem zog sie sich Prellungen sowie eine Platzwunde im Gesicht zu, was im Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden dringend gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg-Land:

 

STEPPACH. Am Mittwoch, gegen 07.20 Uhr, befuhr ein VW-Fahrer die Staatsstraße 2263 von Steppach nach Pommersfelden. Auf ca. halber Höhe kam ihn ein Kleintransporter entgegen. Dieser verlor einen Gegenstand, welcher gegen die Frontstoßstange des VWs fiel. Der Unbekannte fuhr weiter ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

TROSDORF. Sachschaden in Höhe von geschätzten 100.000 Euro entstand Mittwochabend bei dem Brand eines Lkws in der Industriestraße. Gegen 18 Uhr kam der 55-jährige Fahrer zu seinem Lkw zurück und bemerkte bereits starke Rauchentwicklung aus der Fahrerkabine. Der Mann, sowie ein weiterer Zeuge versuchten daraufhin die Flammen mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen, was jedoch aufgrund der vorangeschrittenen Brandentwicklung nicht gelang. Der Erdgastank des Lkws konnte durch den Fahrer abgeschiebert werden. Die alarmierten Feuerwehren waren mit etwa 65 Mann vor Ort und konnten das Feuer schließlich schnell löschen. Bei dem Löschversuch mit dem Handfeuerlöscher zogen sich die beiden Männer leichte Verletztungen zu.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg   Ein Schraubglas mit etlichen Gramm Marihuana fanden Schleierfahnder der Autobahnpolizei am Mittwochnachmittag im Kofferraum eines BMW bei einer Kontrolle auf der A 73, im Bereich der AS Memmelsdorf. Da der 57jährige Fahrer zudem unter Drogeneinwirkung stand, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde weiteres Rauschgift aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Der Mann wird nun wegen der Drogenfahrt und illegalen Drogenbesitzes angezeigt.

Bamberg    Ein sogenanntes „Einhandmesser“ führte am Mittwochabend ein 32jähriger in seinem Rucksack mit sich, als er in Bamberg-Mitte von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Der verbotene Gegenstand wurde sichergestellt und der Mann wegen Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt.

 

Stadelhofen    Zum wiederholten Mal legte der 38jährige Fahrer eines BMW seinen türkischen Führerschein bei einer Kontrolle durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei, auf der A 70, am Parkplatz Paradiestal-Süd, vor. Obwohl er seit mehreren Jahren seinen Wohnsitz in Deutschland hat, unterlies er es, den Führerschein umschreiben zu lassen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Mann erneut wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

 

 

Erlangen-Stadt:

 

Am Mittwoch gegen 22 Uhr wurde die Polizei aufgrund von gemeldeten Schüssen in einem Parkhaus in der Carl-Thiersch-Straße alarmiert. Ein Zeuge beobachtete drei Männer, die auf dem obersten Parkdeck mit einer Schreckschusswaffe in die Luft schossen. Hierbei fielen 10 bis 12 Schüsse. Im Anschluss entfernte sich die Gruppe. Im Verlauf der Fahndung wurden drei heranwachsende Männer festgestellt. Bei der einer Kontrolle kamen eine Schreckschusspistole und Knallpatronen zum Vorschein. Die Waffe wurde samt Munition von den Polizisten sichergestellt. Keiner der jungen Männer verfügt um einen entsprechenden Waffenschein. Die Heranwachsenden standen allesamt unter Alkoholeinfluss. Die gemessenen Werte lagen zwischen 0,9 und 1,2 Promille. Ermittlungsverfahren nach dem Waffengesetz wurden eingeleitet. Weiter wird geprüft, ob die Männer für Schussabgaben Anfang Dezember im Bereich des sog. Wildschweingeheges im Buckenhofer Forst verantwortlich sind.