© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 30.092021

Bamberg Land

 

PRIESENDORF. Gegen einen 10 Jahre alten Apfelbaum auf einer Streuobstwiese, der an einem Flurweg in der Flur-Nr. 973/ „Rote Marter“ stand, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmittag. Anschließend wurde der Baum im Wert von ca. 250 Euro entsorgt, so dass nur noch der Stumpf zurückblieb. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

BREITENGÜSSBACH. Gegen die hintere Stoßstange eines auf dem Tankstellengelände in der Bamberger Straße abgestellten roten Pkw, Dacia Dokker, stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von ca. 150 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag zwischen 14.05 und 14.15 Uhr ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Bamberg-Stadt

 

Dienstagabend gegen 21:55 Uhr stellte ein 22-Jähriger seinen schwarzen Adidas-Rucksack am Regnitzufer hinter einer Kiestonne ab und hatte ihn für 5 Minuten unbeaufsichtigt gelassen. Gegen 22:00 Uhr stellte er das Fehlen des Rucksacks fest. Neben seinem Geldbeutel befanden sich auch mehrere Schlüssel in dem Rucksack. Insgesamt wird der Beuteschaden auf ca. 70 Euro geschätzt.Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

In einem Supermarkt in der Memmelsdorfer Straße wurde Mittwochfrüh gegen 10:55 Uhr eine 59-Jährige von zwei Angestellten beobachtet, weil sie sich verdächtig aufhielt. An der Kasse zahlte die 59-Jährige drei Flaschen Bier. Von den beiden Angestellten angesprochen, konnte weitere Ware im Wert von ca. 40 Euro in ihrer mitgeführten Einkaufstasche aufgefunden werden.

 

In einem Supermarkt in der Forchheimer Straße konnte ein Angestellter gegen 12:45 Uhr eine 23-Jährige dabei beobachten, wie sie verschiedene Nahrungsmittel in ihren Rucksack steckte, an der Kasse aber nur eine Flasche Fanta zahlte. Die Polizei Bamberg fand in ihrem Rucksack letztendlich auch noch Zigaretten im Wert von ca. 100 Euro.

 

Gegen 16:50 Uhr konnte dann ein Angestellter eines Supermarkts an der Breitenau eine 45-Jährige dabei beobachten, wie sie ihre Einkaufstasche füllte und anschließend in den angrenzenden Getränkemarkt ging. Dort zahlte sie nur drei Artikel, weshalb sie von dem Angestellten ins Büro gebeten wurde. Die eintreffende Polizeistreife fand bei der 45-Jährige dann noch weiteres Diebesgut aus einem anderen Laden im Mainfranken-Center. Insgesamt hatte ihr Diebesgut einen Wert von ca. 50 Euro.

 

Ein in der Rothofleite abgestellter silberner Ford Mondeo wurde am Sonntag zwischen 15:15 Uhr und 16:45 Uhr von Unbekannten beschädigt. Die Spritzdüsen der Scheibenwischer wurden vorne und hinten mit Klebstoff zugeklebt, die Wischblätter der Scheibenwischer wurden teilweise abgeschnitten und ein Stromkabel des Fahrradgepäckträgers wurde durchgeschnitten.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 15:35 Uhr war ein 37-Jähriger mit seinem VW/Caddy in der Gaustadter Hauptstraße Richtung Bischberg unterwegs. In einer leichten Rechtskurve rutschte ihm eine medizinische Maske ins Gesicht. Aus diesem Grund geriet er auf die Gegenspur und prallte frontal gegen einen dort stehenden Lichtmasten. In dem Moment, als der 37-Jährige auf die Gegenspur geriet, kam ihm eine 46-Jährige Renault-Fahrerin entgegen und wollte ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, streifte aber den Caddy. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall Niemand.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hallstadt   Am Mittwochvormittag wurde auf der A70 ein gewerblich fahrender 7,5-Tonner einer Verkehrskontrolle unterzogen, da der 36-jährige Fahrer dauerhaft mit gefährlich geringem Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Verkehr unterwegs gewesen war. Hierbei kam zu Tage, dass der Lkw 1,2 Tonnen überladen (>15%) und diese Ladung zudem noch mangelhaft gesichert war. Weiterhin war er auch dauerhaft mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Dazu kamen noch mehrere Verstöße nach dem Fahrpersonalgesetz. Sowohl dem Fahrer als auch dem Unternehmer erwarten nun deftige Bußgeldverfahren.

 

Stadt und Landkreis Bamberg    Am vergangenen Wochenende wurde durch mehrere Streifen der Verkehrspolizei die Bamberger Tuningszene massiv kontrolliert. Hierbei wurden u.a. zahlreiche Verkehrsverstöße im Bereich von illegalen Manipulationen an Kraftfahrzeugen festgestellt. An 5 Fahrzeugen war deswegen die Betriebserlaubnis erloschen  und es kam zu ebenso vielen Bußgeldanzeigen für die Fahrer. Die Weiterfahrt dieser Fahrzeuge wurde untersagt und insgesamt 2 der Fahrzeuge mussten zudem für nähere Überprüfungen beim TÜV sichergestellt werden.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

KUNREUTH. Am Mittwochabend befuhr eine 32-jährige Skoda-Fahrerin die Gemeindestraße am Ortseingang von Weingarts. An der Einmündung zur Staatsstraße 2236 wollte sie nach links in Richtung Ortsmitte einbiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Seat einer 61-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6.000,– Euro. Verletzt wurde beim Unfall glücklicherweise niemand.

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Als am Mittwochmorgen eine 31-jährige Radfahrerin im Einmündungsbereich der Kreuzung Geißbergweg/Am Erlengrund geradeaus fahren wollte, wäre sie dort aufgrund der „Rechts vor Links“-Regelung wartepflichtig gewesen. Dort stand ein 26-jähriger Seat-Fahrer, um abzubiegen. Die Radlerin erschrak sich und bremste so stark, dass sie auf regennasser Fahrbahn stürzte und sich u. a. eine Platzwunde an der Oberlippe zuzog. Am Pedelec der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 300,– Euro.

 

HALLERNDORF OT WILLERSDORF. In der Zeit von Dienstag, 28.09.2021, ca. 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr parkte ein 53-Jähriger seinen weißen BMW X3 im Bereich eines Landgasthofs. Als er dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Kratzer hinten links herbeigeführt hatte. Ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 500,– Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

FORCHHEIM. Am Dienstag gegen 16:30 Uhr stellte eine 36-jährige ihren gelben VW Touran in der Straße Am Eichenwald intakt ab. Als sie am Mittwochmorgen gegen 08:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie massive Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite feststellen. Der Pkw wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeugfüher derart beschädigt, dass ein Schaden in Höhe von 7.000,– Euro entstand. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

Ebermannstadt. Der Marktleiter eines Lebensmittelgeschäftes am Oberen Tor stellte am Dienstagabend fest, dass er bei seinen Waren einen Fehlbestand hat. Bei der Überprüfung der Videoaufzeichnung, konnte ein Tätertrio festgestellt werden, das gegen 18:30 Uhr gemeinsam den Laden betrat. Die zwei Männer und eine Frau mit einem Buggy mit Kleinkind, teilten sich im Verkaufsraum auf und entwendeten alkoholische Getränke, Nahrungsmittel und kosmetische Erzeugnisse im Wert von über 100 Euro. Danach verließen sie unerkannt das Geschäft. Die beiden Männer sowie die Frau sind etwa Mitte zwanzig, schlank, trugen Freizeitkleidung und weiße Sportschuhe. Im schwarzen Buggy befand sich ein etwa 2-jähriges blondes Kleinkind.  Wer hat die Täter beobachtet und kann weiterführende Hinweise geben?

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“