Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt., © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 30.07.2022

Bamberg-Stadt:

BAMBERG. Am Freitag befand sich eine 27-jährige in der Hainbadestelle. Als sie sich kurz abkühlen ging ließ sie ihre persönlichen Sachen für einen Moment aus den Augen. Als sie zurückkam musste sie feststellen, dass sowohl ihre Tasche, als auch ihre gesamte Kleidung von einem Unbekanntem entwendet worden waren. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet Zeugen sich unter 0951/9129-210 zu melden.

BAMBERG. Im Zeitraum vom 25.07.2022 bis 27.07.2022 entwendete ein unbekannter Täter ein schwarzes Damenfahrrad der Marke Cube, welches am Bahnhofsvorplatz in Bamberg abgesperrt abgestellt worden war. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Ebenfalls im Zeitraum vom 25.07.2022 bis 27.07.2022 wurde am Regensburger Ring ein ebenso versperrtes schwarzes Damenfahrrad der Marke Cube durch einen unbekannten Täter entwendet. Zeugen werden auch hier gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

BAMBERG. Am 29.07.2022 zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr kam es in der Neuerbstraße zu einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Hierbei wurde die Beifahrerseite eines dort abgestellten BMW durch einen unbekannten Täter verkratzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

BAMBERG. Am Freitag 19:44 Uhr kam es in der Wunderburg zu einer Streitigkeit zwischen zwei Männern. Aufgrund dieser Streitigkeit wurde einer der Beteiligten derart aggressiv, dass er gegen am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge schlug und diese hierbei am Außenspiegel beschädigte. Erst als eine Streife der PI Bamberg-Stadt vor Ort war beruhigte sich der 30 Jährige wieder. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

BAMBERG. Am Freitagnachmittag befuhr eine 22-Jährige die Buslinie 902 und wollte hier an einer Haltestelle in der Pödeldorfer Straße aussteigen. Während des Aussteigens nahte ein stadtauswärts fahrender Radfahrer, der eine Begleitperson auf der Lenkstange dabei hatte, heran. Aufgrund des rasanten Fahrstils des Fahrradfahrers erschrak sich die junge Frau und stürzte daher zu Boden. Hierbei zog sie sich eine Verletzung am Knie zu. Außerdem ging ihr mitgeführtes Mobiltelefon zu Bruch. Der Radfahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Bamberger Polizei wegen einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in die Zollnerstraße gerufen. Hier hatte ein 18-Jähriger seinen Kontrahenten zuerst geschlagen und war dann geflüchtet. Der Täter konnte schließlich durch die herangeeilten Streifen gestellt werden. Bei der Feststellung seiner Identität weigerte sich der junge Mann zunächst seine Personalien herauszugeben und war außerdem gegenüber den eingesetzten Beamten äußerst aggressiv. Schließlich versuchte er die Beamten anzugreifen und leistete gegen die Maßnahmen Widerstand. Er wurde schließlich zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Bamberg-Land:

Rattelsdorf, A73 Am Freitagmittag befuhr ein Sattelzug mit slowakischen Kennzeichen am Sattelauflieger die A 73 in Richtung Nürnberg. In der Baustelle bei Breitengüßbach kam er zu weit nach rechts und fuhr 8 Warnbaken und ein Verkehrszeichen um. Der Sattelzug verließ dann die Autobahn und fuhr in unbekannter Richtung weiter. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen des Aufliegers ablesen, so dass die Ermittlungen bezüglich des Verursachers anlaufen können. Der Sachschaden an den Verkehrseinrichtungen wird auf 3500 Euro geschätzt.

Scheßlitz, A 70 Während am frühen Freitagabend eine Gewitterfront über den Landkreis Bamberg zog, kam auf der A 70 bei Scheßlitz der Fahrer eines BMW i8 aus dem Landkreis Aschaffenburg bei Starkregen ins Schleudern. Der BMW stieß zunächst gegen einen Fiat und dann gegen die Schutzplanken. Sowohl der 64-jährige Fahrer des BMW, als auch der 50-jährige Fahrer des Fiat konnten sich nicht selbst aus den Fahrzeugwracks befreien und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Der BMW-Fahrer wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt. Fahrer und Beifahrer im Fiat wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden gesperrt werden. Am Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren aus Stadelhofen, Steinfeld, Wattendorf und Gräfenhäusling beteiligt. Das Technische Hilfswerk sicherte den Stau ab. Die Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Die Schadenshöhe liegt bei über 160 000 Euro.

SCHEßLITZ;  Auf der Anfahrt zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A70 verunglückte ein Streifenwagen der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg. Am Samstagabend, kurz nach 18.00 Uhr, zog ein Gewitterschauer über den Landkreis Bamberg, wobei es zu einem Verkehrsunfall mit einem Sportwagen auf der Richtungsfahrbahn Bayreuth gekommen war. Um an die Unfallstelle zu gelangen, waren die beiden Polizeibeamten mit Sonderrechten (eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn) unterwegs. Wegen plötzlich auftretendem Aquaplaning geriet der Dienst-Pkw ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Beide Beamten wurden leicht verletzt, der Sachschaden am Streifenwagen wird auf 50.000 Euro, an der Leitplanke auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

SASSANFAHRT;  Das hintere Kennzeichen BA-WX753 wurde in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag abmontiert und entwendet. Die Geschädigte hatte ihren Audi vor ihrem Anwesen in der Heimstraße abgestellt und musste am Vormittag feststellen, dass das Kennzeichen fehlte. Hinweise auf den oder die Täter bzw. den Verbleib des Kennzeichens nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

UNTERLEITERBACH;   Da ihm eine Fliege ins Auge flog kam ein 79jähriger Mofa-Fahrer von der Straße ab und landete in der angrenzenden Wiese. Er war am Freitagvormittag mit seinem Gefährt auf der Strecke von Unterleiterbach in Richtung Ebensfeld unterwegs. Beim Sturz erlitt er diverse Prellungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Sachschaden entstand nicht.

STADELHOFEN;  Schwer verletzt wurde ein 39jähriger Autofahrer, der am Freitagnachmittag auf der Strecke von Würgau in Richtung Steinfeld unterwegs war. Er war mit seinem Renault Clio nach einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Der Pkw überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Dem Verletzten gelang es noch, sich selbst aus seinem total beschädigten Fahrzeug zu befreien. Er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht. Zur Bergung des Pkw wurde ein Abschleppdienst gerufen. Der Sachschaden wird mit ca. 20.000 Euro beziffert.

Forchheim Stadt und Land:

GÖßWEINSTEIN, LKR. FORCHHEIM. Bislang unbekannte Täter brachen am Freitag in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Gößweinstein ein. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht Zeugen.

Die Einbrecher nutzten in der Zeit von Freitagnachmittag, 16.15 Uhr, bis Freitagabend, 22 Uhr, die Abwesenheit der Bewohnerin und drangen in die Wohnung in der Straße „Am Bärenstein“ ein. Dort durchwühlten sie sämtliches Mobiliar und fanden Geld, welches die Täter an sich nahmen. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Zeugen, die von Freitagnachmittag bis Freitagabend verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Straße „Am Bärenstein“ gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Forchheim, A73 Am Freitagabend, während eine Gewitterfront über den Landkreis Forchheim zog, wollte ein 25-jähriger Autofahrer auf die A 73 bei Forchheim in Richtung Bamberg auffahren. Noch im Bereich der Einfahrt rutschte sein Opel Astra über beide Fahrstreifen in Richtung der Mittelschutzplanke. Ein auf der Hauptfahrbahn fahrender Lastzug konnte noch rechtzeitig bremsen. Ein Opel Zafira, der den Lastzug überholte, wurde allerdings vom Astra getroffen. Ein nachfolgender Lastzug schob den Zafira dann noch gegen den zunächst unversehrten Lastzug. Aus den beiden Pkws wurden alle vier Insassen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Der Gesamtschaden wird auf über 20 000 Euro geschätzt.

Bräuningshof, Lkrs. Forchheim. Am Freitagnachmittag stürzte ein 67-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Bubenreuther Straße alleinbeteiligt zu Boden. Hierbei zog er sich eine Kopfplatzwunde zu, welche im Krankenhaus behandelt werden musste. Da bei dem Mann vor Ort starker Alkoholgeruch festgestellt wurde und ein Alkotest den beträchtlichen Wert von rund 2,8 Promille zutage brachte, musste sich dieser einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Forchheim. Im Zeitraum vergangener Woche wurde am Bahnhof ein silbernes Sportrad der Marke Schindelbauer entwendet. Das Fahrrad war am dortigen Abstellplatz mittels eines Schlosses versperrt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Wer kann Hinweise zu Verbleib des Fahrrades machen?

Forchheim. In der Nacht zum Sonntag konnten bei einem 20-Jährigen Opel-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Bügstraße deutliche drogentypische Anzeichen festgestellt werden. Da der junge Mann zudem einräumte vor Fahrbeginn mehrere Joints geraucht zu haben, musste er die Beamten zur Blutentnahme in das Klinikum Forchheim begleiten. Gegen diesen werden Ermittlungen wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Unterfranken:

Untermerzbach, Wüstenwelsberg, Lkrs. Haßberge: Am frühen Donnerstagabend ist in Wüstenwelsberg ein Pkw-Fahrer durch Beamte der Polizeiinspektion Ebern kontrolliert worden. Wie sich dann herausstellte, benutzte der 60-jährige Fahrer seinen Pkw ohne gültige Zulassung und Versicherung. Eine Strafanzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetzt ist nun die Folge.

Riedbach, OT Kleinmünster. In der Nacht von vergangenen Samstag auf Sonntag wurde das hintere Kennzeichen eines Skoda Rapid mit Hofheimer Zulassung entwendet. Der Pkw stand im Tatzeitraum in einer Hofeinfahrt in der Straße Am Haag.

Sand a. Main. Am späten Freitagabend beobachtete eine aufmerksame Zeugin einen bislang unbekannten Fahrzeugführer wie dieser beim Rangieren mit seinem BMW gegen eine Sitzbank auf dem Kirchplatz fuhr. Der männliche Fahrzeugführer begutachtete noch den Schaden und fuhr ohne weitere Veranlassungen davon. Ob an der Sitzbank tatsächlich ein Sachschaden entstanden ist, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

Zeil a. Main. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise stoppten Polizeibeamte einen 53-Jährigen Radfahrer in der Sander Straße in der Nacht von Freitag auf Samstag. Bei der darauffolgenden Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Dem Zweiradfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.