© Friso Gentsch

Polizeibericht 29.10.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Montagabend kam eine 18-jährige Pkw-Fahrerin zur Polizeiinspektion Forchheim und teilte mit, dass sie am Montag, 21.10.2019 einen Auffahrunfall in der Adenauerallee hatte und dabei beim Personalienaustausch die Handynummer des weiteren Unfallbeteiligten falsch notiert wurde. Sie konnte angeben, dass sein Vorname „Micki“ laute, etwa 30 bis 35 Jahre alt sei, er schwarzes lockiges Haar und indisches Aussehen habe. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0 erbeten.

 

FORCHHEIM. Von einer aufmerksamen Zeugin konnte am Montagabend ein Fahrer eines roten Lkw´s beobachtet werden, wie er beim Rückwärtsfahren ein Verkehrszeichen im Bereich der Hainbrunnenstraße/John-F.-Kennedy-Ring anfuhr. Darauf angesprochen, erklärte der verantwortliche Fahrzeugführer, dass er es später gerade biegen wolle, da er keine Zeit habe. Dies blieb jedoch aus.

 

HAUSEN. Bereits in der Nacht von Mittwoch, 23.10.2019 auf Donnerstag, 24.10.2019 wurde von einem bislang unbekannten Täter ein Fenster an der Rückseite des Vereinsheims des Motorsportclubs Hausen aufgehebelt. Es wurden u. a. diverse hochwertige Spezialwerkzeuge entwendet. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Rufnummer: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Am Montag gegen 05:00 Uhr morgens schlug ein 40-Jähriger am Bahnhofsplatz bei Arbeitsbeginn seinen 35-jährigen Kollegen zweimal mit der Faust gegen den Unterkiefer. Er wird sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten müssen.

 

FORCHHEIM-REUTH. Wenig kooperativ zeigte sich am Montagmorgen ein 57-jähriger Rollerfahrer, welcher einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Nachdem er nach einer Verfolgungsfahrt an der Straße „An der Holzbrücke“ den Streifenwagen „abgehängt“ hatte, konnte er jedoch nach kurzer Fahndung zu Fuß angetroffen werden. Da er zunächst bestritt, der gesuchte Rollerfahrer zu sein, wurde bei der körperlichen Durchsuchung der Rollerschlüssel aufgefunden. Grund für dieses Verhalten dürfte wohl die Tatsache sein, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erfolgte die Sicherstellung des Fahrzeugs zur Durchführung weiterer Ermittlungen.

 

FORCHHEIM. Nur etwa 30 Minuten stellte am Montagabend ein 19-Jähriger seinen Pkw auf dem Parkplatz der Sportinsel ab. Als er dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter an dem blauen Audi A4 den Tankdeckel verbogen und gegen beide Außenspiegel geschlagen bzw. getreten hatte, sodass ein Gesamtschaden von ca. 1.500,– Euro entstand. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Pretzfeld Beamte der PI Ebermannstadt führten am Montagnachmittag eine knapp zweistündige Lasermessung in Wannbach durch. Insgesamt durchfuhren 12 Verkehrsteilnehmer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Der „Schnellste“ wurde mit 78 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

 

Pretzfeld Montagmittag fiel einer Streife der PI Ebermannstadt auf der Staatsstraße zwischen Lützelsdorf und Pretzfeld ein Traktor mit Anhänger auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Kurzzeitkennzeichen am Hänger abgelaufen war. Der 39-jährige Fahrer aus dem Landkreis Forchheim musste sein Fahrzeug abstellen und mit einer Anzeige rechnen.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Donnerstag zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr wurde aus einem in Foyer abgelegten Rucksack im Landratsamt Bamberg in der Ludwigstraße ein darin aufbewahrter Geldbeutel gestohlen. Neben einem zweistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Unbekannte noch ein Ausweispapier sowie eine Scheckkarte im Gesamtwert von etwa 150 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am vergangenen Donnerstag, 24. Oktober, zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr, wurde aus einer karitativen Einrichtung am Jakobsplatz einem Priester aus dem Rucksack, den er dort im Atrium abgestellt hatte, ein Laptop sowie der Geldbeutel im Gesamtwert von 420 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein Unbekannter hat zwischen Sonntag, 02.00 Uhr, und Montag, 09.30 Uhr, das Lesegerät an zwei Kassenautomaten am Parkhaus Atrium in Bamberg in der Ludwigstraße mit Sekundenkleber beschädigt. Der angerichtete Sachschaden durch den Täter beläuft sich auf etwa 3500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am vergangenen Freitag, 25. Oktober, gegen 08.45 Uhr, fuhr der Fahrer eines Lkws mit polnischer Zulassung am Pfahlplätzchen gegen eine dort aufgestellte Skulptur. Der Fahrer stieg zwar aus und versuchte die Skulptur auf dem Sockel wieder zurecht zu rücken, stieg dann aber wieder ein und fuhr davon. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Börstig auf den Berliner Ring missachtete am Montag kurz vor 15.00 Uhr eine Audi-Fahrerin die Vorfahrt eines Vorfahrtsberechtigten, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1500 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

 

BAMBERG. An einer roten Ampel in der Memmelsdorfer Straße verwechselte am Montagabend gegen 18.30 Uhr eine VW-Golf-Fahrerin beim Umschalten auf Grünlicht den ersten Gang mit dem Rückwärtsgang und fuhr gegen ein hinter ihr stehendes Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

BAMBERG. Am Montagnachmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass in einem Wohnanwesen an der Alten Seilerei im Stadtteil Gaustadt eine Wohnungstüre offen steht und ein Hund bellt. Beim Eintreffen der Streife traf die Mitteilung tatsächlich so zu. Weil der Verdacht auf eine hilflose Person in der Wohnung bestand wurde diese betreten; sie war allerdings leer. Auf dem Wohnzimmertisch fanden die Polizisten dann allerdings Rauschgiftutensilien sowie eine geringe Menge Marihuana, was sichergestellt wurde. Kurze Zeit später kam dann der Bewohner, ein 17-Jähriger hinzu, der vergessen hatte die Türe zu versperren. Sein Hund hatte die Türe wieder geöffnet. Der 17-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

LITZENDORF. Beim Rückwärtsausparken stieß am Montag, gegen 11.30 Uhr, ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen den hinteren linken Kotflügel eines in der Ortsstraße „Am Knock“ geparkten weißen Pkw VW-Golf. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 74-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

 

SCHÖNBRUNN. Aus bislang unbekannten Gründen brach Montagabend im Wohnraum eines Anwesens in der Zettmannsdorfer Straße ein Feuer aus. Die freiwilligen Feuerwehren Schönbrunn, Zettmannsdorf, Prölsdorf und Burgebrach waren vor Ort und konnten den Brand löschen. Alle Bewohner blieben unverletzt und konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

 

ZETTELSDORF. In eine Verkehrskontrolle geriet Montagabend ein 33-jähriger VW-Fahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von 0,8 Promille. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine Bußgeldanzeige, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot ist die Folge.

 

 

Erlangen:

 

Am Montag gegen 17 Uhr beobachteten Angestellte eines Kaufhauses im Stadtzentrum einen Ladendiebstahl. Ein 30-jähriger Erlanger entwendete aus den Verkaufsräumen Getränke im Wert von 3,- Euro. Nachdem der Mann den Laden verlassen hatte ohne zu bezahlen, wurde er von einer Angestellten angesprochen. Der 30-Jährige zeigte keinerlei Einsicht und war dabei sich zu entfernen. Es kam zum Gerangel zwischen dem flüchtenden Dieb und der Beschäftigen. Die Angestellte wurde bei dem Fluchtversuch leicht an der Hand verletzt. Letztlich gelang die Festhaltung des renitenten Ladendiebs bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreife. Während der Anzeigenaufnahme beleidigte der 30-Jährige einen Polizeibeamten verbal. Der Erlanger hat sich strafrechtlich wegen Diebstahls und Beamtenbeleidigung zu verantworten.

 

Wie der Erlanger Polizei erst im Nachgang angezeigt wurde, beschädigten bislang Unbekannte im Zeitraum von Samstag, den 05.10. bis Samstag, den 19.10.19 in Tennenlohe ausgelegte Tausch- bzw. Leihbücher. An der Haltestellte „Tennenlohe Kirche“ waren insgesamt circa 250 Bücher von Bürgern zum Tausch bzw. zum Lesen ausgelegt. Etwa 100 dieser Schriftwerke wurden durch das Übergießen mit Ketschup, Klebstoff und zuletzt durch das Besprühen mit Bauschaum beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise zu den Vandalen nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“