© Jens Büttner

Polizeibericht 29.09.2021

Bamberg Land: 

 

UNTERNEUSES. Ein weiß/schwarzes Herrenrad der Marke Focus/Black Forest wurde in einer offenstehenden Garage eines Einfamilienhauses im Ort abgestellt. Dort entwendete es ein Unbekannter in der Zeit vom 23. September, 9 Uhr, bis 23 September, 18 Uhr. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf knapp 900 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, sachdienliche Hinweise geben.

 

HIRSCHAID. Am Dienstagmorgen, gegen 11 Uhr, beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen auf dem Edeka-Parkplatz geparkten Fiat Panda am rechten Außenspiegel und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 200 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

KÖNIGSFELD. Weil er einem Reh ausweichen musste, kam ein BMW-Fahrer am Dienstagmorgen von der Kreisstraße BA 31 bei Königsfeld von der Fahrbahn ab. Bei dem Unfall verletzte sich der 29-Jährige leicht und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

 

GEISFELD. Verkehrsbedingt hielt am Dienstagmorgen ein VW Polo-Fahrer auf der Magdalenenstraße hinter einem parkenden Pkw an. Hinter diesem hielt anschließend der Fahrer eines VW Caddy. Ein von hinten anfahrender Renault-Fahrer konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen und fuhr in das Heck des Caddy. Dabei wurde dieser wiederrum auf dem Polo aufgeschoben. Die beiden VW-Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 22.000 Euro.

 

HEILIGENSTADT. Schwere Verletzungen erlitt eine 12-Jährige am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße. Als das Mädchen die Hauptstraße überquerte wurde sie vom Auto einer 22-Jährigen erfasst. Ob die Schülerin unvermittelt auf die Straße trat, sodass die Autofahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, wird nun von der Polizei untersucht. Das Mädchen wurde durch den Rettungsdienst in die Kinderklinik verbracht.

 

 

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Von einem in der Kirschäckerstraße abgestellten VW Polo wurden in der Zeit zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh die Nummernschilder entwendet. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nach Zeugen, die über den Verbleib des Kennzeichens Angaben machen können. Diese werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Dienstagfrüh gegen 5:40 Uhr begegneten sich in der Nürnberger Straße auf dem Radweg ein 35-Jähriger E-Scooter-Fahrer und ein 51-Jähriger Fahrradfahrer. Beim Aneinander vorbeifahren stieß der 35-Jährige aus Unachtsamkeit gegen den 51-Jährigen und es kam zum Sturz der Beiden. Hierbei verletzte sich der Fahrradfahrer leicht an der rechten Hand. Sachschaden an den beiden Fahrzeugen entstand in Höhe von insgesamt ca. 1.000 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es gegen 7:40 Uhr an der Ecke Zollnerstraße/Berliner Ring. Hier wollte ein 78-Jähriger rechts von der Zollnerstraße aus kommend, in den Berliner Ring abbiegen und übersah dabei eine 15-Jährige Fahrradfahrerin, die geradeaus auf dem Fahrradweg unterwegs war und vorfahrtsberechtigt war. Es kam zum Zusammenstoß, die Schülerin stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde vorsorglich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.550 Euro.

Dann gegen 9:00 Uhr überquerte ein 38-Jähriger die Friedrichstraße 15 Meter von der Ampel entfernt und ohne auf den Verkehr zu achten. Deshalb übersah er einen 30-Jährigen Mofafahrer, welcher nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und es kam zum Zusammenstoß. Beide stürzten und mussten mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bamberg gebracht werden. Am Mofa entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Zwischen Sonntagabend 21:00 Uhr und Dienstagnachmittag 14:00 Uhr, wurde die Hauswand eines Anwesens am Oberen Stephansberg vermutlich von einem Fahrzeug mit einer Ladefläche oder einem am Fahrzeug befindlichen Anhänger angefahren. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro zu kümmern.

 

Zwischen Montagnachmittag 15:30 Uhr und Dienstagmorgen 8:00 Uhr wurde ein in der Marienstraße geparkter grauer Toyota von Unbekannten angefahren. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

 

Täterhinweise zu den begangenen Unfallfluchten nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Dienstagabend gegen 18:40 Uhr war eine 21-Jährige in den Feldern um Gaustadt mit ihrem Pferd unterwegs. Als das Pferd auf einem Feld graste, erschrak es sich aus einem unbekannten Grund und trat nach hinten aus. Hierbei traf es die junge Frau im Gesicht. Mit schweren Verletzungen musste die junge Frau mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Würzburg geflogen werden.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

FORCHHEIM. Am Dienstagnachmittag befuhr ein 58-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße FO 1 von Bammersdorf kommend. An der Einmündung zur Staatsstraße 2244 musste er verkehrsbedingt waren. Wohl aus Unachtsamkeit rollte er dabei an einer leicht abschüssigen Stelle auf den hinter ihm stehenden 42-jährigen Leichtkraftradfahrer. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000,– Euro.

 

FORCHHEIM OT KERSBACH. Da sich eine 51-Jährige am Sonntagabend von zwei ballspielenden Kinder gestört fühlte, sprach sie die Kinder an. Dies missfiel wiederum der 40-jährigen Mutter derart, dass sie die Nachbarin zur Rede stellte. Hierbei stieß die jüngere der beiden Kontrahentinnen die Tür zweimal wieder auf, wodurch die ältere an Schienbein und Unterarm leichte Verletzungen davontrug. Außerdem wurden die Verletzte und ihr Ehemann mit üblen Worten beleidigt.

 

Niedermirsberg. Im Laufe des Montagvormittages stieß ein unbekanntes Fahrzeug in der Niedermirsberger Straße gegen einen Streukasten und beschädigte diesen. Da in diesem Zeitraum Betonlieferungen zu einem Anwesen stattfanden ist es möglich, dass der geringfügige Schaden durch einen Betonlaster entstand. Ermittlungen wegen Unfallflucht werden aufgenommen; Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden.

 

Burggaillenreuth.  Am Dienstagvormittag leerten Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens die Papiermülltonnen, als die Männer feststellten, dass aus dem Laderaum des Lkw Öl tropft. Durch eine Kontrolle stellten sie fest, dass sich ein blauer Ölkanister aus Kunststoff zwischen dem Altpapier befand. Da nach der Einschüttung einer Tonne die Müllpresse im Laster beginnt den Papiermüll zu verdichten, wurde der Kanister gequetscht und der Laderaum verschmutzt. Zusätzlich musste die Ölspur auf der Straße entfernt werden. Am Lkw entstand ein Sachschaden von 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“