© Friso Gentsch

Polizeibericht 29.09.2020

Bamberg Land:

 

MEMMELSDORF. Die Fahrerseite eines schwarzen Pkw VW-Passat verkratzten unbekannte Täter und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag in der Ortsstraße „Am Hohen Kreuz“. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

VIERETH. Einen in der Weiherer Straße geparkten orangenfarbenen Pkw Renault/Megane Scenic verkratzten unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 15.30 und 19 Uhr, an der Beifahrertüre. Am Montag, zwischen 16.30 und 18 Uhr, verkratzten Unbekannte das Fahrzeug an der Fahrertüre und am Kofferraum. An dem Fahrzeug entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Wer hat zu den fraglichen Zeiten verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

LICHTENEICHE. In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Montagmittag stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen die Frontverkleidung eines in der Schlesienstraße geparkten schwarzen Pkw DaimlerChrysler. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

DEBRING. In eine Verkehrskontrolle gerieten am Montag, kurz vor Mitternacht, in der Würzburger Straße zwei Pkw-Fahrer. Bei einem 68-jährigen Peugeot-Fahrer ergab der Alcotest ein Ergebnis von 1,5 Promille, weshalb im Klinikum Bamberg eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Bei einem 50-jährigen VW-Fahrer ergab der Alcotest ein Ergebnis von 0,78 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Folge ist eine Bußgeldanzeige, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot.

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. Am Sonntagabend stellte ein 30-Jähriger seinen VW in der Egloffsteinstraße unbeschädigt ab. Als er am Montagmittag gegen 13:30 Uhr dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen Schaden von ca. 300,– Euro an der linken Seite seines Pkws verursacht hatte. Im Anschluss entfernte sich dieser unerlaubt vom Unfallort ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Wer hat einen solchen Vorfall beobachten können? Zeugen werden gebeten, sich umgehend an die Polizeiinspektion Forchheim, unter Telefonnummer 09191/7090-0, zu wenden.

 

Eggolsheim OT Drosendorf a. Eggerbach. Am Montagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der  Feuersteinstraße zu einer Verpuffung auf einem Balkon. Ein 47-jähriger Familienvater wollte in eine Metallschale Bio-Ethanol füllen, da die Metallschale schon heiß war, kam es zu dem Unfall. Die drei anwesenden Personen erlitten 2 bis 10 % Verbrennungen im Hals- und Gesichtsbereich und wurden teilweise schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

 

Kirchehrenbach. Am Montagnachmittag rollte in der Straße zur Ehrenbürg ein unbesetztes Auto mit Erlangener Zulassung vermutlich wegen einer unzureichend angezogenen Handbremse rückwärts und stieß gegen einen Gartenzaun eines Anwesens. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Der überraschte Hausbesitzer konnte den Fahrer vorerst nicht ausfindig machen und hinterließ einen Hinweiszettel mit seiner Erreichbarkeit beim führerlosen Skoda-Oktavia. Abends meldete sich schließlich der 79-jährige Besitzer des Wagens und gab zu verstehen, dass er von einem Unfall nichts mitbekommen habe und außerdem sein Fahrzeug an einer anderen Örtlichkeit parkte. Daraufhin informierte der 58-jährige Geschädigte die Polizei, die im Zuge der Unfallaufnahme den Skoda eindeutig als unfallverursachendes Fahrzeug ermitteln konnte. Nun erwartet dem betagten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht.

 

Gräfenberg. Am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr überrollte ein bisher unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug ein am Anwesen in der Unteren Stadtmauerstraße abgestelltes Fahrrad. Dabei wurde die Vorderradgabel des weißen Mountainbikes verbogen. Der Sachschaden beträgt 150 Euro. Der Fahrer entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung vorzunehmen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um Hinweise.

 

Hetzelsdorf. Ein 27-jähriger Landwirt informierte am Montag die Polizei bezüglich einer Sachbeschädigung. Am Vormittag durchfuhr eine unbekannte Person mit seinem Fahrzeug, Breitreifen, einen kürzlich mit Wintergerste angesäten Acker und verursachte einen Schaden in Höhe von 100 Euro. Das bestellte Feld befindet sich in der Flur von der Ortsmitte in Richtung Kirchehrenbach. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Sonntagabend 18:45 Uhr und Montagfrüh 7:30 Uhr durchwühlten Unbekannte Am Heidelsteig einen grauen Seat Ibiza. Aufbruchspuren waren an dem Fahrzeug nicht zu finden, womöglich hatte die Fahrzeughalterin vergessen abzusperren. Entwendet wurden lediglich zwei Flaschen Mineralwasser im Wert von 1 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Aus einer Tiefgarage in der Brennerstraße wurde zwischen Sonntag, 06.09.2020 und Sonntag, 27.09.2020 ein schwarzes Bulls-Herrenrad entwendet. Das Fahrrad hat einen Wert von 500 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Freitagabend, 25.09.2020 und Montagfrüh, 28.09.2020 drangen Unbekannte in einen Bürocontainer in der Geisfelder Straße ein. Hierzu hebelten  sie ein Fenster auf. Entwendet haben sie die Kaffeekasse. Der Beuteschaden beträgt 100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro.

Die Polizei Bamberg sucht nach Personen, die zum genannten Zeitpunkt verdächtige Personen beobachten  konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Montagnachmittag konnte ein Angestellter eines Bekleidungsgeschäfts am Grünen Markt zwei Männer dabei  beobachten, wie sie mehrere Sportartikel mit in die Umkleidekabine nahmen, aber mit nur einer Jogginghose wieder herauskamen. Anschließend verließen die Beiden den Laden.  Der Mitarbeiter folgte den beiden 21 und 18-Jährigen bis die Polizei  eintraf. Bei Durchsuchung konnte eine neue Jogginghose unter der Kleidung des 21-Jährigen festgestellt werden. Die Hose hatte einen Wert von 45 Euro.

 

BAMBERG. In einem Sportgeschäft am Laubanger konnte ein 33-Jähriger dabei beobachtet werden, wie er mit roten Badeschlappen den  Laden betrat. Beim Verlassen des Ladens hatte der Mann blau-weiße Schuhe an. Er wurde von einem Mitarbeiter darauf angesprochen, ins Büro gebeten und die Polizei Bamberg wurde verständigt.

 

BAMBERG.  Bereits am Sonntagnachmittag konnte ein Zeuge drei Jugendliche auf dem Atrium-Dach  dabei beobachten, wie sie Steine auf ein Glasdach schmissen. Zudem wurde eine Betonbotenplatte vom Dach auf das Parkdeck geworfen. Bei Eintreffen der Polizeistreife flüchteten die Drei. Die Jugendlichen konnten nicht mehr gestellt werden. Sie richteten mit ihrem Vandalismus einen Sachschaden von 800 Euro an.

Am Montagmorgen konnte dann ein Zeuge beobachten, wie vier 13 bis 15-Jährige über eine verschlossene Tür eines Parkdecks kletterten und sie sich ebenfalls widerrechtlich dort aufhielten. Die vier Jugendlichen entlarvten sich als Schulschwänzer und wurden  von  der eintreffenden Polizeistreife zurück in ihre Schulen gebracht. Eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch wurde gegen die Vier gestellt.

 

BAMBERG. Montagabend gegen 21:10 Uhr saßen vier Männer auf der Unteren Brücke, als zwei Unbekannte auf  sie zukamen und um Zigaretten baten. Obwohl  sie auch eine erhalten  hatten, beleidigten sie die Vier und einer der beiden Unbekannten schlägt erst einem 22-Jährigen auf den Kopf, eine Platzwunde war die Folge. Weiterhin wurde ein 27-Jähriger an den Hals geschlagen und ein 21-Jähriger ans Auge. Danach entfernten sich die Unbekannten. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den zwei Männern blieb erfolglos.

Der Schläger wird beschrieben wie folgt: ca. 21 Jahre, 165 cm groß, kurze schwarze glatte Haare.

Die Polizei Bamberg sucht nach Zeugen, die etwas beobachten konnten.  Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Im Rahmen eines länderübergreifenden Sicherheitskonzeptes wurden am Wochenende von der Bamberger Polizei diverse Bars und Gaststätten kontrolliert. Hierbei wurden mehrere Verstöße gegen die Hygieneverordnung festgestellt. Teilweise standen die Tische zu nahe beieinander, die Betreiber und Gäste trugen keine Masken, Desinfektionsmittel war  teilweise Mangelware, viele Gaststätten konnten überhaupt kein Hygienekonzept vorlegen. Die Gaststätten und Bars erhalten nunmehr Anzeigen gegen das Infektionsschutzgesetz.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“