Polizeibericht 29.08.2019

Bamberg Land:

 

A 73 / Strullendorf   Während am Mittwochnachmittag der 45jährige Fahrer eines Sattelzuges einen anderen Lkw in Fahrtrichtung Nürnberg überholte, näherte sich hinter ihm ein Kleintransporter mit höherer Geschwindigkeit und betätigte die Lichthupe. Unmittelbar nachdem der Sattelzug wieder nach rechts einscherte, setzte sich der 55jährige Fahrer des Kleintransporters vor diesen und bremste sein Fahrzeug abrupt ab. Der 45jährige LKW-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr dem Kleintransporter ins Heck. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu diesem Verkehrsunfall um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

 

A 70 / Memmelsdorf   Wegen eines angeblich plötzlich auftretenden Defekts an der Lenkung seines über 30 Jahre alten VW, kam am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, der 19jährige Fahrer nach rechts von er Fahrbahn ab, prallte in die Außenschutzplanke und überschlug sich mit seinem Pkw am Seitenstreifen. Er konnte sich selbst aus seinem total beschädigten Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

 

B 505 / Hirschaid   Kurz nachdem am Mittwochnachmittag der 62jährige Fahrer eines Toyota zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw ausgeschert war, zog dessen 26jähriger Fahrer ebenfalls nach links um seinerseits einen vor ihm fahrenden Kleintransporter zu überholen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtschaden von 2500 Euro entstand.

 

STRULLENDORF. Zwischen Sonntag und Dienstag entwendete ein Unbekannter mehrere Teile eines Fahrrads. Das Rad war am Fahrradabstellplatz am Bahnhof mit einem hochwertigen Schloss gesichert. Der Unbekannte montierte mehrere Teile ab, sodass nur noch der Rahmen, die Vordergable und die Tretgarnitur übrigblieben.

Es entstand ein Beuteschaden von ca. 300 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

GUNDELSHEIM. Von Montagabend auf Dienstagmorgen beschädigte ein Unbekannter einen in der Meisenstraße geparkte Nissan Juke. Der unbekannte Täter verkratze den Pkw ringsherum mit feinen Kratzern. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 zu melden.

 

Sassendorf. Am Mittwochabend ereignete sich in der Gründerstraße ein Verkehrsunfall. Ein 60 Jähriger touchierte beim Ausparken mit seinem VW Polo rückwärts einen Seat. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei führten die Beamten einen Alkoholtest durch, dabei erreichte der Fahrer des VW einen Wert von ca. 1,4 Promille. Um ein Weiterfahren zu verhindern wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 6.000,- Euro.

 

TROSDORF. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte am Mittwochabend eine in der Trosdorfer Hauptstraße eine 56-Jährige alkoholisierte Pkw Fahrerin angeroffen werden. Ein Vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,8 Promille. Eine Blutabnahme im Krankenhaus wurde angeordnet. Ebenso wurden Führerschein und Fahrzeugschlüssel an die Polizei übergeben.

 

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM. In einem großen Supermarkt in Forchheim wurden drei Jungs im Alter von 11 – 12 Jahren bei einem Diebstahl von Kleidung durch den Ladendetektiv erwischt. Nachdem die Polizei hinzugerufen war, wurden sie ihren Eltern übergeben. Die entwendeten Waren verblieben im Markt und die Kinder erhielten ein Hausverbot.

 

Weilersbach. An der Einmündung Pfarrstraße zur Straße „Am Anger“ kam es Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall. Ein 9-jähriger Radfahrer befuhr die Gefällstrecke der Pfarrstraße und er missachtete an der o.g. Einmündung rechts vor links. Eine 52-jährige Dacia-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der Junge schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Erlangen.

 

Weilersbach. Mittwochvormittag befand sich eine vierköpfige Personengruppe bestehend aus Mutter, Oma und zwei Kindern im Alter von 9 und 4 Jahren auf dem Gelände eines Supermarktes in der Ebermannstädter Straße. Plötzlich lief das ältere Mädchen los und rannte über die Bundesstraße. Ein 59-jähriger BMW-Fahrer, der in diesem Moment von Ebermannstadt in Richtung Forchheim unterwegs war, versuchte zwar noch zu bremsen, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht vermeiden. Das Mädchen wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und blieb dort lebensgefährlich verletzt liegen. Durch den Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus nach Bamberg verbracht. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 1500 Euro.

 

Ebermannstadt. Bereits am Samstag, zwischen 13 Uhr und 22 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein schwarz-rotes Mountainbike der Marke Bulls-Racer. Das Rad stand abgesperrt am Fahrradabstellplatz eines Supermarktes am Kirchenplatz. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag wurde eine 22-Jährige dabei erwischt, wie sie ein Parfum im Wert von 35 Euro ohne zu bezahlen aus einer Drogerie an der Breitenau schmuggeln wollte. Darauf angesprochen gab sie an, dass sie das Parfum wieder verkaufen wollte, damit sie für sich und ihr Kind was zu essen kaufen könne. Der Ladendiebin wurde ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag fiel einer Streife im Bereich der Zollnerstraße ein 37-Jähriger aufgrund seiner rabiaten Fahrweise mit dem Fahrrad auf. Er überholte mehrere Fahrzeuge rechts, um dann kurz vor ihnen nach links abzubiegen. Sein Fehler war, dass er dies auch bei dem Streifenwagen tat. Nachdem er von den Beamten über die Gefahren belehrt wurde, wurde der Radfahrer aggressiv und pöbelte die Polizisten an. Bei der anschließenden Überprüfung seines Fahrrades stellte sich schließlich heraus, dass aus dem weiß/blauen Mountainbike die Rahmennummer herausgeflext war, weshalb das Fahrrad sichergestellt wurde.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend um ca. 17.00 Uhr stellte eine Mutter in der Kantstraße einen Kinderwagen vor dem Haus ab. Als sie diesen gegen 18.00 Uhr aufräumen wollte, war er weg. Der graue Buggy hat einen Zeitwert von ca. 60 Euro.

 

BAMBERG. Sonntagabend zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr legte ein junger Mann sein Handy auf den Tisch eines Restaurants am Pfahlplätzchen. Dort wurde er von einem Unbekannten angesprochen, weshalb er sich diesem zudrehte. In diesem Moment kam aus der anderen Richtung ein weiterer Unbekannter, griff sich das Mobiltelefon und rannte mit diesem in Richtung Lugbank und anschließend weiter in Richtung Rathaus. Der Geschädigte, der dem Dieb nachlief, konnte diesen aber aufgrund der Menschenmassen zur Zeit der Sandkerwa nicht mehr erwischen.  Einer der beiden Unbekannten wird wie folgt beschrieben: südländisches Aussehen, ca. 170-180 cm groß, normale Statur, sportliche Kleidung.

 

Die Bamberger  Polizei sucht nach Personen, die verdächtigte Personen zu den bestimmten Tatzeiten an den Tatorten beobachten konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden bei einem Anwesen in der Nürnberger Straße die Haustüre und die angrenzende Sandsteinmauer großflächig mit Öl beschmiert. Auch der Gehweg vor dem Haus war davon betroffen. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.  800 Euro.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr bemerkte ein Anwohner, dass vor seinem Wohnanwesen am Kunigundendamm Nägel um parkende Autos verstreut wurden. Er sammelte diese auf, musste aber Mittwochfrüh gegen 07.00 Uhr feststellen, dass erneut Nägel ausgelegt wurden. Die Anwohner werden deshalb gebeten, am Kunigundendamm die Augen offen zu halten und weitere Vorfälle der Polizei zu melden.

Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag zwischen 13:30 und 14:00 Uhr fuhr ein Unbekannter auf dem Parkplatz des Schlachthofs in der Lichtenhaidestraße gegen einen geparkten  grauen Nissan und beschädigte  dabei den Kotflügel. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern, entfernte er sich um Unfallort.

Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“