In Polizei-Westen gekleidete Polizisten., © Silas Stein/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 29.05.2022

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Samstag, gegen 16 Uhr, wurde am Weegmannufer ein Handy gestohlen. Ein Unbekannter konnte in einem günstigen Augenblick einem 22-jährigem dessen Handy entwenden und anschließend zu Fuß flüchten. Der Wert des Mobiltelefons wird auf 500,- Euro beziffert.

 

BAMBERG. Eine tätliche Auseinandersetzung wurde der Polizei am Samstag, gegen 18 Uhr, aus der Kloster-Banz-Straße gemeldet. Zwei Anwohner kamen offenbar wegen Nichtigkeiten in Streit und schlugen sich gegenseitig. Das Resultat waren zwei Leichtverletzte und eine zerrissene Halskette.

 

BAMBERG. Wegen versuchter Gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 25-jähriger verantworten. Der junge Mann hatte am Samstagabend gegen 19 Uhr im Bereich der Nürnberger Straße einen Bekannten mit einem Messer angegriffen, diesen aber glücklicherweise nicht verletzt. Der Bamberger, er war übrigens nüchtern, konnte von der Polizei festgenommen werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung müssen von der Polizei noch ermittelt werden.

 

 

Landkreis Bamberg:

 

OBERHAID / STAFFELBACH. An einer Baustelle in Staffelbach wurden zwei Baumaschinen beschädigt. Im Zeitraum von Donnerstag bis Freitag wurden die Scheiben mit Steinen eingeworfen. Bei den beiden Baumaschinen handelt es sich um eine Planierraupe und um einen sog. Grader bzw. Straßenhobel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

PETTSTADT. Im Zeitraum von Mittwoch bis Donnerstag wurde in Pettstadt im Eichenweg ein Fahrrad entwendet. Das Fahrrad war mit einem Kettenschloss abgesperrt. Es handelt sich um ein Herrenrad der Marke „Cube“, Farbe schwarz-grün. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

SCHÖNBRUNN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Schönbrunn in der Unteren Schloßleite ein geparkter Pkw angefahren. Ein schwarzer Renault Twingo stand geparkt am rechten Fahrbahnrand. Eine Anwohnerin hörte in der Nacht einen lauten Schlag, so dass sich der Unfall wohl gegen 01:45 Uhr ereignete. Am nächsten Morgen wurde dann festgestellt, dass am geparkten Renault die rechte Fahrzeugfront und der rechte Radkasten eingedellt waren. Offensichtlich wurde der Pkw von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren, der sich anschließend entfernte, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nach zu kommen. Am Renault Twingo entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000,- Euro. Hinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

STRULLENDORF / ZEEGENDORF. Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh wurde in Zeegendorf in der Teuchatzer Straße eine Mauer angefahren. Die Mauer befindet sich auf einem Privatgrundstück und grenzt an die Straße. Offensichtlich stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen die Mauer. Hierbei wurde ein Stück der Mauer heraus gebrochen, weiterhin entstanden mehrere Kratzer.  Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An der Mauer entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro. Hinweise zur Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Pretzfeld. Ein Wanderunfall hat die Beamten der PI Ebermannstadt, sowie 10 Kräfte der Bergwacht am Samstagnachmittag beschäftigt. Eine 80-jährige Nürnbergerin war in Begleitung einer 78-Jährigen in einem Waldstück zwischen Lützelsdorf und Buckenreuth auf unwegsamem Gelände unterwegs und kam ohne Fremdeinwirkung zu Sturz. Sie zog sich hierbei eine Beinfraktur zu, weshalb ein Notarzt und Rettungsdienst hinzugezogen wurden. Die verletzte Frau wurde nach medizinischer Erstversorgung ins Klinikum Forchheim verbracht.

 

 

Unterfranken:

 

EBERN      Am 27.05.22, um ca. 13:15 Uhr, kam es in Ebern in der Kapellenstraße im dortigen Kreisverkehr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer E-Bike Fahrerin. Hierbei übersah der Fahrzeugführer eines schwarzen Opels beim Einfahren in den Kreisel die Fahrradfahrerin, wodurch es zum Kontakt zwischen den Beiden kam. Einen Sturz konnte die 77-Jährgie Frau gerade noch verhindern, verletzte sich aber dennoch leicht. Nach dem Zusammenstoß fuhr der unbekannte Pkw-Führer davon, ohne sich um die Schadensregulierung und den Personalienaustausch zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.09531/9240 bei der Polizeiinspektion Ebern zu melden.

 

Kraisdorf, Lkrs. Haßberge: Am Samstagnachmittag hatten vier Jugendliche aus dem Landkreis keine wirklich gute Idee. Sie liefen auf der Kreisstraße von Kraisdorf in Richtung Brünn und rissen sämtliche Leitpfosten heraus. Hierbei wurden sie von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte. Die Täter konnten gefasst werden und als Lerneffekt durften sie auf den kompletten drei Kilometern die Pfosten wieder selbst aufbauen. Eine Strafanzeige hat ihr Verhalten jedoch trotzdem zur Folge.

 

ZEIL Die Viertelstunde in der ein grauer BMW am Freitagabend unverschlossen in der Telefunkenstraße abgestellt war, nutzte ein unbekannter Täter um das Handy Huawei mit schwarzer Hülle aus dem Auto zu nehmen. Wer kann Hinweise zum Täter geben?

 

EBELSBACH In der Zeit von Mittwoch, 25.05. bis Donnerstag, 26.05. wurde ein abgeschlossenes Herrn Trekkingrad der Marek Pegasus am Bahnhof in Ebelsbach entwendet. Das Fahrrad wurde dort im Fahrradständer abgestellt und abgeschlossen. Wer kann Hinweise zum Täter geben?

 

EBELSBACH Am Samstagabend für ein bislang unbekannter Mann rückwärts an den Tankautomaten, stieg aus, sah sich um und fuhr an eine andere Zapfsäule um zu tanken. Der Vorfall wurde von der Überwachungskamera aufgezeichnet. Der Täter konnte ermittelt werden.

 

ELTMANN Ein 18jähriger Fahrzeugführer kam mit seinem Pkw aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zwischen Trossenfurt und Eltmann auf die Gegenfahrbahn und stößt mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein Aufgebot von Rettungskräften sicherte die Unfallstelle. Der junge Mann musste mit Hilfe der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Sein Beifahrer kam mit einer Hüftprellung davon. Die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs hatte Glück. Sie wurde mit Prellungen und Abschürfungen ins Krankenhaus gebracht.

 

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.