Polizeibericht 29.05.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Dienstagmorgen berührten sich an der Kreuzung Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße / Äußere Nürnberger Straße ein LKW und ein PKW während des Abbiegens. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000,- €. Wegen des bislang noch nicht abschließend geklärten Unfallhergangs werden mögliche Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

 

NEUNKIRCHEN A. BRAND. Am Dienstagmittag parkte ein 81-jähriger Mercedes-Fahrer auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Henkerstegstraße. Als er vom Einkaufen zurückkam, musste er feststellen, dass ein unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw im Bereich der Beifahrerseite angefahren hat. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000,- €. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Forchheim, Tel. 09191/70900, in Verbindung zu setzen.

 

NEUNKIRCHEN A. BRAND. In der Zeit von Freitag bis Sonntag entwendeten unbekannte Täter aus einer Garage im Ortsteil Großenbuch, Im See, einen Motorroller der Marke Explorer im Wert von ca. 900,- €. Wer Hinweise auf den Täter machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Forchheim, Tel. 09191/70900, in Verbindung zu setzen.

 

HEROLDSBACH. Während eines Ausrittes am Rennweg bockte das Pferd einer 29-Jährigen und warf die Reiterin ab. Diese kam mit Verdacht auf einen Oberschenkelbruch ins Klinikum Bamberg.

 

Ebermannstadt Dienstagmittag befuhr ein 49-jähriger Rettungswagenfahrer die Bundesstraße vom Kalkwerk kommend in Richtung Forchheim. An der Kreuzung zur Breitenbacher Straße fuhr er mit Sonderrechten bei Rotlicht in diese ein und es kam zum Zusammenstoß mit dem Renault einer 62-Jährigen, die von der Straße „Zum Breitenbach“ nach links in die Bundesstraße einbiegen wollte. Durch den Unfall wurde die ältere Fahrzeugführerin leicht verletzt und kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Forchheim. Zur Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung befand sich die Feuerwehr Ebermannstadt vor Ort. Der entstandene Schaden wird auf etwa 40000 Euro geschätzt.

 

Ebermannstadt Bislang unbekannte Täter manipulierten in der Nacht zum Dienstag an einem in der Basteibräugasse abgestellten grauen Audi Q7 an den Scheibenwischern. Als die Geschädigte bei Regen wischen wollte, flog der Scheibenwischerarm der Beifahrerseite davon. Es entstand geringfügiger Schaden. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Samstagfrüh wurde einer Kundin in einem Geschäft in der Promenadestraße  die Handtasche gestohlen, welche  sie in einem Einkaufswagen stehen hatte, als sie Leergut in den Automaten steckte. Diese Situation nutzte offenbar der unbekannte Täter aus und erbeutete neben der schwarzen Tasche mit bunten Blumen noch einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie verschiedene Ausweispapiere.

 

BAMBERG. Im Laufe des Dienstags wurde die Polizei zu insgesamt drei Ladendiebstählen im Stadtgebiet gerufen. Die ausschließlich männlichen Ladendiebe griffen in drei verschiedenen Geschäften in die Regale und wollten Kleidung sowie Werkzeug für über 300 Euro stehlen. Die Langfinger müssen sich allesamt wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagfrüh bohrte ein Unbekannter in der Mittelbachstraße eine Schraube in einem dort geparkten VW. Die Fahrzeughalterin bemerkte dies nicht, fuhr mit dem Auto weg und bemerkte nach wenigen Kilometern den komplett  platten Reifen. Der Sachschaden beläuft sich auf 50 Euro.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro wurde an einem blauen Opel Astra angerichtet, der am Dienstagnachmittag auf dem Parkplatz des Bamberger Klinikums am Waldrand angefahren wurde. Der Verursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

 

BAMBERG. Aufgrund eines Bremsfehlers ist Dienstagfrüh in der Panzerleite ein Schüler von seinem Fahrrad gestürzt. Dadurch zog sich der Jugendliche eine Fraktur zu und musste ins Klinikum gebracht werden.

 

BAMBERG. Während einer Verkehrskontrolle am Dienstagnachmittag am Margaretendamm fielen bei einem 20-jährigen Autofahrer drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Der junge Mann räumte den Konsum von Cannabis ein, weshalb er sich einer  Blutentnahme unterziehen musste. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizei unterbunden. Dem Autofahrer erwarten eine Geldbuße, Punkte sowie ein Fahrverbot.

 

 

Bamberg-Land:

 

STRASSGIECH. Am Ortsrand, Richtung Schmerldorf, entwendete ein Unbekannter  in der Nacht zum Dienstag das Ortsschild von Straßgiech. Der Täter entfernte die Schrauben und nahm das Schild an sich. Außerdem wurde der Pfosten komplett nach unten gebogen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Hinweise zum Täter und zum dem Verbleib des Ortsschildes erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

PETTSTADT. In Anbetracht der vorgefundenen Beschädigungen fuhren vermutlich Kinder mit ihrem Cityroller oder Fahrrad am vergangenen Wochenende gegen einen silberner Opel/Vectra, der in der Ortsstraße Kaulberg abgestellt war. Der Reparaturschaden beträgt ca. 200 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

ZAPFENDORF. Die Fälle von Sachbeschädigungen auf dem Friedhof in Zapfendorf konnten von Ermittlern der Polizeiinspektion Bamberg-Land aufgeklärt werden. Zwei Kinder im Grundschulalter wurden als Verursacher festgestellt. Durch einen Hinweis aus der Bevölkerung und den in den Gräbern vorgefundenen Kinderschuhspuren gerieten die beiden Kinder in Verdacht. Sie räumten auf Vorhalt die Sachbeschädigungen ein und zeigten Reue. Ein Motiv konnten sie nicht angeben. Die Eltern kümmern sich nun in Absprache mit der Gemeinde Zapfendorf um die Wiedergutmachung des Schadens an den etwa 30 Gräbern. Strafrechtliche Konsequenzen haben ihre Sprösslinge aufgrund des Alters allerdings nicht zu befürchten. Der genaue Sachschaden wird noch ermittelt und dürfte im niedrigen vierstelligen Bereich liegen.

 

SCHESSLITZ. Einen Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro verursachte am Dienstagnachmittag eine 79-jährige Renaultfahrerin. Von Roth kommend,  Richtung Sassendorf, übersah sie auf der Kreuzung den vorfahrtsberechtigten Mazda eines 42-Jährigen. Durch den Aufprall erlitt die Rentnerin leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

 

HALLSTADT. Gegen einen blauen Mazda, der von Montag bis Dienstag in der Lichtenfelser Straße abgestellt war, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer. Dadurch wurde der Außenspiegel abgerissen und ein Teil der vorderen Felge abgebrochen.

Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

HALLSTADT. Zu einer Verkehrsunfallflucht, beschädigtes Verkehrszeichen und Begrenzungspfosten, in der Ortsstraße An der Marktscheune/Mainstraße, wurde eine Polizeistreife am Mittwochvormittag gerufen. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Das Verursacherfahrzeug konnte in unmittelbarer Nähe mit eindeutigen Unfallspuren führerlos festgestellt werden. Während der Unfallfluchtaufnahme kam die 28-jährige Halterin des Mitsubishi dazu und gab an, dass sie das Fahrzeug am Dienstag, gegen 01.00 Uhr, einem 23-jährigen Bekannten überlassen hatte. Dieser benutzte den Pkw ohne gültige Fahrerlaubnis. Die Halterin erwartet jetzt eine Anzeige wegen Ermächtigung zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Unfallflüchtige muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

 

RECKENDORF. Einer Polizeistreife fiel am Sonntag den 19. Mai in den Abendstunden ein Zweiradfahrer auf. An dessen Motocross-Gefährt war das Licht ausgeschaltet und es war kein Kennzeichen angebracht. Der Fahrer flüchtete vor der Polizeistreife über einen Feldweg und musste am Waldrand sein Gefährt wegen eines technischen Defekts stehen lassen. Das Zweirad wurde vorsorglich sichergestellt. Es ist bislang unklar, ob der flüchtige Fahrer auch der Eigentümer des Motorrades ist.

 

Wer kann Hinweise zum Besitzer des Motorrades (Yamaha YZ250) machen? Wer kann Angaben zum Fahrer machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

 

 

 

Unterfranken:

 

 

Haßberge:

 

Ebern, Lkr. Haßberge:  Am Montagnachmittag wurde der Heckscheibenwischer am Renault Clio einer 56-jährigen Frau durch einen bislang unbekannten Täter  abgebrochen und mitgenommen.  Die Geschädigte vermutet, dass die Tat zwischen 10.00 und 13.30 Uhr in der Eberner Hirtengasse oder auf dem Rückgrabenweg verübt wurde, da sie ihren Pkw dort jeweils geparkt und sich für mehrere Minuten entfernt hatte.  Der Wert des entwendeten Fahrzeugteils wird auf 50 Euro und der Schaden an dem Fahrzeug auf 100 Euro beziffert.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

 

Mittwochnacht gingen der Erlanger Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt zwei Fahrraddiebe ins Netz. Nach Öffnung des Kofferraums, fanden die Beamten unter einer Decke verborgen zwei hochpreisige Fahrräder im Gesamtwert von etwa 2.000,- auf. Die Räder waren noch mit Schlössern versperrt und teilweise für den Transport zerlegt. Das Pärchen, eine Frau im Alter von 21-Jahren und ihr 32-jähriger männlicher Begleiter, hatten weder die passenden Schlüssel für die Schlösser parat, noch konnten sie glaubhafte Angaben zur Herkunft der Räder machen. Die Fahrräder wurden von den Beamten sichergestellt. Gegen das Diebesduo aus Nürnberg wurde ein Strafverfahren wegen schweren Fahrraddiebstahls eingeleitet. Derzeit laufen unter anderem die Ermittlungen hinsichtlich der rechtmäßigen Eigentümer der Räder.

 

Am Dienstag gegen 12 Uhr fiel Mitarbeitern eines Modehauses in der Innenstadt eine Kundin auf, die mit diversen Kleidungsstücken eine Umkleidekabine betrat. Nach Verlassen der Kabine, fanden die wachsamen Angestellten die abgetrennten Etiketten vor. Die 32-jährige Kundin wurde mit dem Sachverhalt konfrontiert. Die Kleidung wurde im Anschluss in Taschen sowie in einem Kinderwagen verstaut aufgefunden. Dabei kam weiteres Diebesgut zum Vorschein. Die MFR 027 (2008-02-11)

 

Dame war zuvor offensichtlich in anderen Erlanger Geschäften in ähnlicher Weise tätig. Die Beute, Bekleidungs- sowie Kosmetikartikel, im Gesamtwert von etwa 350,- Euro, wurde bereits zum Teil wieder an die betroffenen Läden ausgehändigt. Die 32-jährige Erlangerin erwartet ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls.

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“