Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Polizeibericht 29.04.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Bereits am Samstag, 16. April, gegen 10.30 Uhr, ließ ein Bankkunde in der Ludwigstraße seine schwarze Gleitsichtbrille liegen, die von einem Unbekannten gestohlen wurde. Die Brille hat einen Zeitwert von etwa 500 Euro, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

 

BAMBERG. Zwischen Freitag, 22. April, 18.00 Uhr und Samstagfrüh, 10.00 Uhr, wurde in der Hauptwachstraße ein dort versperrt abgestelltes Herren-Pedelec der Marke Giant, rot/orange, im Zeitwert von 3500 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein 40-jähriger Mann wurde am Mittwochmittag in einem Geschäft in der Promenadestraße beim Diebstahl einer Creme für 3,50 Euro ertappt. Der Langfinger nahm die Tube aus der Verpackung und wollte sie versteckt in seiner Jackentasche ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.

 

BAMBERG. In einem Geschäft in der Forchheimer Straße wollte am Mittwochabend ein 28-jähriger Mann drei Packungen Wunderbäume für 13 Euro stehlen. Auch er versteckte das Diebesgut in seiner Hosentasche. Weil er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat verhängte die Staatsanwaltschaft als Strafe die Sofortzahlung eine Sicherheitsleistung in Höhe von  540 Euro.

 

BAMBERG. Aus der Handtasche einer Heimbewohnerin in der Innenstadt Bambergs wurde zwischen Sonntagabend, 19.00 Uhr und Montagfrüh, 07.30 Uhr, ein zweistelliger Bargeldbetrag gestohlen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen.

 

BAMBERG. Am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, vergaß ein junger Mann in einem Geschäft am Grünen Markt sein Apple iPhone im Wert von knapp 1250 Euro. Als zwei weitere Kunden auf das Missgeschick des Mannes aufmerksam wurden, nahm ein 26-Jähriger das Mobiltelefon an sich und verließ mit seinem 23-jährigen Kumpel das Geschäft. Aufgrund einer guten Täterbeschreibung konnte letztendlich einer der Langfinger in der Luitpoldstraße aufgegriffen werden. Sein Begleiter in der Nähe flüchtete zunächst, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Dieser beleidigte dann noch die eingesetzten Beamten. Die beiden Männer müssen sich wegen Diebstahls und Beleidigung strafrechtlich verantworten. Das Diebesgut wurde von der Polizei sichergestellt.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, zwischen 18.30 Uhr und 18.32 Uhr, stellte ein Mann neben einem Marktstand am Grünen Markt seinen E-Scooter ab, den dann sofort ein Unbekannter nahm und damit davonfuhr. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei mit 399 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Montagfrüh, gegen 02.00 Uhr, durchtrennte ein Unbekannter in der Kleingartenanlage „Schwarze Brücke“ in Gaustadt das Kabel eines Stromsicherungskastens. Dadurch wurde Sachschaden von etwa 3000 Euro angerichtet. Die PI Bamberg-Stadt sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, die Angaben zum Täter machen können.

 

BAMBERG. Am Mittwoch, kurz nach 17.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Kronacher Straße gerufen. Grund für den Unfall war, dass einem 21-jährigen Mann mit seinem Leichtkraftrad beim Abbiegen in die Coburger Straße ein Insekt in den Helm flog, wonach er anschließend suchte. Als der junge Mann dann sein Zweirad abbremsen musste, stürzte er auf die Fahrbahn. Er zog sich eine Beinverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Leichtkraftrad entstand nur geringer Sachschaden.

 

BAMBERG. In der Amalienstraße wurde zwischen Dienstagmittag, 12.00 Uhr und Mittwochfrüh, 09.30 Uhr, ein dort geparkter grauer Mercedes an der Frontstoßstange von einem Unbekannten angefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1500 Euro hinterlassen hatte, flüchtete dieser anschließend unerkannt von der Unfallstelle.

 

BAMBERG. In der Böttgerstraße wurde am Dienstagfrüh, gegen 10.00 Uhr, ein grauer Seat Ibiza vom Fahrer eines Kleintransporters angefahren und Sachschaden von knapp 2000 Euro angerichtet. Der Unfallverursacher, von dem allerdings von einem Zeugen das Kennzeichen abgelesen werden konnte, flüchtete anschließend.

 

BAMBERG. Am Mittwoch hat sich ein Mann, ca. 180 cm groß, schlanke Figur mit schwarzen kurzen Haaren in einem Radsportgeschäft in der Wunderburg ein Mountain-Bike der Marke Ghost für 3199 Euro ausgeliehen und als Pfand „sein Handy“ hinterlegt. Das Fahrrad wurde von ihm nicht mehr zurückgebracht, die „Nummer mit dem Handy war eine  Finte“ (Handy wertlos), die Polizei hat Ermittlungen wegen Unterschlagung aufgenommen hat.

 

 

 

Bamberg Land:

 

HALLSTADT. Mehrere Garagentore sowie eine Dachrinne in den Ortsstraßen Südring/Ahornweg besprühten Unbekannte mit farbigen Schriftzügen. Der insgesamt angerichtete Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Wer hat in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten sowie etwa 30.000 Euro Sachschaden kam es am Mittwochmittag. Vom Parkplatz der Frankenlagune wollte eine 28-jährige BMW-Fahrerin in den Georg-Kügel-Ring einfahren und übersah dabei den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, Skoda. Es kam zum Zusammenprall. Vorsorglich wurden die 28-jährige BMW-Fahrerin und ihr Säugling durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.

 

PEULENDORF. Eine Unfallflucht ereignete sich am Mittwochnachmittag, kurz vor 15 Uhr. Dem Fahrer eines Linienbusses kam auf Höhe der Hausnummer 42 ein schwarzer Pkw, BMW (älteres Modell) entgegen, der nach Angaben des Busfahrers teilweise auf seiner Fahrspur fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste er deshalb nach rechts ausweichen und touchierte dabei die Dachrinne eines Anwesens. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.  Ohne anzuhalten fuhr der BMW-Fahrer davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

OBERHARNSBACH. Eine 2-stündige Laserkontrolle in der Ortsdurchfahrt/Nähe Schulbushaltestelle führte die Polizei Bamberg-Land am Mittwochmittag durch. Insgesamt waren sieben Verkehrsteilnehmer bei erlaubten 50km/h zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 79 km/h in die Kontrollstelle fuhr.

 

 

 

Forchheim:

 

Forchheim. Erneut kam es in der Zeit von Dienstag, ca. 19:00 Uhr bis Mittwoch, ca. 14:30 Uhr zu einem Diebstahl von einer 34 Meter Kupferdachrinne und 10 Meter Fallrohren. Diesmal war das Ziel der bislang unbekannten Täter ein Vereinsheim an der Lände. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf ca. 2.500,– Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Am Mittwochmorgen befuhr eine 33-Jährige die Staatsstraße durchs Ramstertal. Im Bereich der 90 Grad Kurve kam ihr ein weißer Kleintransporter teilweise auf ihrer Fahrspur entgegen und prallte gegen ihre linke Fahrzeugseite. Bei dem Anstoß wurde der Außenspiegel abgerissen und die Fahrzeugseite verkratzt. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von 6000 Euro an ihrem schwarzen BMW. Hinweise zum Flüchtigen nimmt die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880 entgegen.

 

In der Hauptstraße kam am Mittwoch um 08.40 Uhr eine 47-jährige Autofahrerin mit ihrem Golf in den Bereich des Gegenverkehrs und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden im Gesamtwert von 14.000 Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Beide Lenkerinnen waren leicht verletzt und wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Verursacherin touchierte zudem die Hauswand eines Anwohners und auch hier entstanden 1000 Euro Sachschaden.

 

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes Am oberen Tor stieß am Mittwoch ein Unbekannter gegen einen silbernen Opel Astra, während die Besitzerin in der Zeit von 11.30 – 12.00 Uhr beim Einkaufen war. Als die Eigentümerin zu ihrem Fahrzeug kam, war der Stoßfänger hinten links beschädigt. Der Schaden beträgt 500 Euro. Der Verursacher hat sich unerkannt entfernt. Hinweise bzgl. des Vorfalls erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880.

 

Am Mittwoch in der Zeit von 12.00 – 13.45 Uhr parkte ein 41-Jähriger seinen VW Lupo vor dem Anwesen Am Anger 18. Als er zu seinem Pkw zurückkam war dieser vorne links beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Beobachtungen diesbezüglich nimmt die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880, entgegen.

 

Am Mittwochabend wollte ein Rentner in Hagenbach das Dach seiner Scheune ausbessern. Dafür baute der 65-Jährige baute hierfür ein Gerüst auf. Während der Arbeiten löste sich ein Dübel, wodurch das Gerüst mitsamt dem Mann umkippte. Dieser fiel aus 2,5 m Höhe auf den Boden und zog sich Prellungen zu. Er wurde ins Krankenhaus verbracht.

 

 

 

Ebern:

 

Eichelberg, Lkr. Haßberge: Am Mittwochmorgen, gegen 07:10 Uhr, wurde in der Eichelberger Dorfstraße im Eberner Ortsteil Eichelberg die Dachrinne über dem Torbogen eines Anwesens angefahren und beschädigt. Ebenso wurden hierbei ein paar Dachziegeln in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Beim Unfallfahrzeug handelt es sich allen Anschein nach um einen weißen Lkw, welcher zum Unfallzeitpunkt durch einen Zeugen wahrgenommen werden konnte. Die Polizei Ebern bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung, sachdienliche Hinweise zum Unfallfahrzeug und Hergang unter der Tel. 09531/924-0 zu melden.

 

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Dienstagnachmittag, kam eine Frau zur Polizeidienststelle in Ebern und übergab einige Getreidekörner, welche sie in ihrem Hof in der Josef-Lichtenebert-Straße vorfand. Bei den Körnern handelte es sich augenscheinlich um sog. Giftweizen, der zur Bekämpfung von Ratten und Mäusen verwendet wird und ausschließlich von sachkundigen Personen zur Schädlingsbekämpfung genutzt werden darf. Glücklicherweise fraß der Hund der besorgten Bürgerin noch keine Körner. Falls umliegende Bürger ähnlich gelagerte Feststellungen haben, oder Hinweise zu diesem Fall machen können, werden diese gebeten, dies der Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 mitzuteilen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“