© Friso Gentsch

Polizeibericht 29.04.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Drei Parfüms im Gesamtwert von fast 300,– Euro waren am Mittwochmittag die Beute eines bislang unbekannten Ladendiebs in einer Drogerie in der Hauptstraße. Nachdem er von einer Verkäuferin im Kassenbereich angesprochen wurde, flüchtete er aus dem Geschäft. Wer Hinweise zur Ergreifung des Täters machen kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefon-Nr. 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

HAUSEN OT WIMMELBACH. Am Mittwochnachmittag konnte eine aufmerksame Zeugin beobachten, wie zwei Jugendliche im Alter von 15 und 22 Jahren am Bach hinter dem Sportplatz saßen und Alkohol tranken. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim händigte der ältere der beiden eine geringe Menge Marihuana aus.

 

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter entsorgte illegaler Weise in einem der Karnbaum-Weiher ein weiß-blaues Kleinkraftrad der Marke „Tauris/Piccadilly“. Zur Bergung des Gefährts wurden die Feuerwehr und das THW hinzugezogen. Es handelt sich offensichtlich um ein Schrottfahrzeug bei welchem sich noch Rest an Treibstoff im Tank befand. Wer verdächtigte Beobachtungen hierzu machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 zu melden.

 

Weilersbach.  Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad am Mittwochabend auf der B 470 wurde der Radfahrer leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Nun wird gegen die beiden Beteiligten ermittelt. Um 21.30 Uhr wollte ein 63-jähriger Fahrer eines Audis von der Bundesstraße in die Ebermannstädter Straße einbiegen. Dabei übersah er offensichtlich einen querenden Radfahrer, der ohne Licht unterwegs war. Der Autofahrer streifte mit seiner Front noch leicht den Biker, so dass dieser sein Gleichgewicht verlor und auf den Asphalt fiel. Der 49-jährige Mann zog sich infolge des Sturzes leichte Verletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei dem Gestürzten an. Während der Autofahrer sich wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten muss, wird gegen den Radfahrer wegen Trunkenheit im Verkehr Anzeige erstattet.

 

Gräfenberg. Vom vergangenen Samstag auf Sonntag schnitt eine bisher unbekannte Person mehrere Äste von mehreren an einem Anwesen befindlichen Obstbäumen im Ortsteil Kasberg ab. Dem Besitzer entstand zwar nur ein geringfügiger Schaden, dennoch erstattete er Anzeige. Die Polizei Ebermannstadt hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09194/73880.

 

Weilersbach. Die Verkehrspolizei Bamberg führte am Mittwochnachmittag eine mehrstündige Geschwindigkeitsmessung in der Bamberger Straße durch. Erfreulicherweise wurden nur geringfügige Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die acht beanstandeten Kfz-Fahrer kamen allesamt mit einer Verwarnung davon. Der Schnellste war mit 51 km/h bei erlaubten 30 unterwegs.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Dienstagnachmittag, 16.00 Uhr und Mittwochfrüh, 07.30 Uhr, wurde im Radhaus in der Brennerstraße von einem dort abgestellten E-Bike der Akku im Zeitwert von etwa 300 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Aus einem Gartengrundstück am Margaretendamm wurde zwischen Dienstagabend, 19.00 Uhr und Mittwochfrüh, 07.30 Uhr, eine Zypresse gestohlen. Der oder die Täter schnitten den Baum auf Bodenhöhe ab und legten vor dem Gartengrundstück zwei Äste in Form eines Kreuzes ab. Der Nadelbaum hat einen Zeitwert von etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein 40-jähriger Mann wurde am Mittwochmittag in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von 28 Getränkedosen und einer Scheibe Fleisch im Gesamtwert von knapp 70 Euro ertappt.

 

BAMBERG. Im selben Geschäft wurde dann noch kurze Zeit später ein 33-jähriger Mann beim Diebstahl von Getränken und Lebensmitteln für knapp 50 Euro vom aufmerksamen Ladendetektiven erwischt.

 

BAMBERG. Ein 25-jähriger Mann entnahm dann noch von einer Kleiderstange, die vor einem Geschäft  in der Bamberger Innenstadt aufgestellt war,  drei T-Shirts, versteckte diese unter seiner Jacke und wollte fliehen. Der Geschäftsinhaber hatte den Diebstahl beobachtet und den Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor 19.30 Uhr, wurde in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt dann noch ein 36-jähriger Mann beim Diebstahl von einem Rasierer im Wert von knapp  4 Euro ertappt.

 

BAMBERG. In der Josef-Kindshoven-Straße, auf dem Parkplatz eines Studentenwohnheimes, hat zwischen 23. April, 17.00 Uhr und 28. April, 16.00 Uhr, ein Unbekannter die  hintere Dreiecksscheibe auf der Beifahrerseite eines dort geparkten roten Fiat eingeschlagen. Hier wird der Sachschaden von der Polizei auf etwa 350 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In einer Tiefgarage in der Ludwigstraße hat  zwischen Dienstagfrüh, 07.30 Uhr und Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr, ein Unbekannter das Dach sowie die A-Säule eines dort abgestellten weißen Renault Clio beschädigt. Das Auto wies Dellen auf, so dass die Polizei von einem Sachschaden von etwa 1500 Euro ausgeht.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde die Polizei darüber verständigt, dass im Stadtteil Gereuth ein Mann einen Briefkasten mit einem Fleischklopfer beschädigt hat. Beim Eintreffen der Streife war der Täter allerdings nicht mehr vor Ort, er hatte Sachschaden von etwa 150 Euro angerichtet. Er konnte aber aufgrund der bekannten Personalien schnell zu Hause von der Polizei angetroffen werden. Der 38-Jährige  muss sich wegen Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.

 

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Moosstraße auf den Berliner Ring übersah am Dienstagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr, ein Audi-Fahrer einen Radfahrer, der stürzte. Glücklicherweise zog sich der 27-jährige Radler nur leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 50 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag, gegen 14.15 Uhr, bog an der Einmündung Galgenfuhr / Forchheimer Straße ein Opel-Fahrer dort nach links ab und übersah hierbei den VW Golf eines vorfahrstberechtigten 58-Jährigen. Dieser bremste zwar sein Fahrzeug noch ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Sachschaden an beiden Autos wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. In der Kronacher Straße fiel einem Mercedes-Fahrer an der dortigen Ampel zu spät auf, dass ein Skoda-Fahrer seinen Pkw wegen Rotlicht abbremsen musste und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda noch gegen einen davor stehenden blauen Opel Corsa geschoben. Die Fahrerin des Opels, eine ca. 70- bis 80-jährige Frau, mit Forchheimer Zulassung fuhr nach dem Aufprall einfach weiter. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 3500 Euro beziffert. Die Fahrerin des blauen Opels wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Beim Ausfahren aus einem Firmengelände in der Memmelsdorfer Straße übersah am Mittwochabend, kurz vor 23.00 Uhr, eine Seat-Fahrerin eine Radfahrerin, die sich bei dem Sturz vermutlich eine Fraktur am Fuß zugezogen hat. Die 34-jährige Verletzte musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf knapp 550 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Im Bereich Siemensstraße / Boveriestraße wurde zwischen Montagfrüh, 10.00 Uhr und Mittwochmittag, 12.00 Uhr, die vordere rechte Stoßstange sowie der Kotflügel von einem Unbekannten angefahren. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 800 Euro beziffert, weshalb unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise  entgegen genommen werden.

 

BAMBERG. Am Mittwochmittag, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich  in der Eichendorffstraße ein Verkehrsunfall. Ein 13-jähriger Radfahrer wollte dort einem entgegenkommenden schwarzen SUV-Fahrer ausweichen, weshalb er gegen einen roten Mazda stieß. Der Radfahrer verletzte sich durch den Sturz gegen das Fahrzeug. Der Fahrer des schwarzen SUV fuhr nach dem Unfall einfach weiter, weshalb dieser gebeten wird, sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 520 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, fiel in der Moosstraße ein Pkw auf, an dem die Zulassungsstempel fehlten. Während der Kontrolle des 33-jährigen Autofahrers  stellten die Beamten fest, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Zudem stellte sich noch heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Während der Durchsuchung des Autos kam dann noch bei zwei Mitfahrern eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein, was von der Polizei beschlagnahmt wurde. Der 33-jährige Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen; seine beiden Mitfahrer müssen sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor 23.30 Uhr, fielen an der Unteren Brücke in Bamberg zwei Männer auf, wobei ein 20-Jähriger eine Flasche auf dem Boden zertrümmerte. Während der anschließenden Kontrolle der  Personengruppe zeigte sich der 20-jährige Mann gegenüber den Polizeibeamten aggressiv  und provokant. Zudem verweigerte er das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Danach beleidigte er noch die eingesetzten Polizisten und wollte diese, nach der Anzeigenaufnahme, am Wegfahren hintern. Zudem filmte er noch mit seinem Handy die Situation. Aufgrund seiner Aggressivität wurde der junge Mann in Gewahrsam genommen. Während der Fahrt zur Polizei trat er dann noch einige Male gegen die Türe des Polizeifahrzeuges, die allerdings unbeschädigt blieb. Der 20-jährige Mann brachte es bei einem Alkoholtest auf 2,8 Promille. Er und sein Begleiter müssen  sich neben den Strafrechtlichen Verstößen auch wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz und wegen des Alkoholverbotes verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

HIRSCHAID. In der Zeit von Dienstag, 16 Uhr, bis Mittwoch, 17.30 Uhr, verkratzte ein unbekannter Täter vier Pkws. Dabei entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Die Fahrzeuge der Marken Mini, BMW, Opel und Mitsubishi befanden sich auf der öffentlich zugänglichen Verkaufsfläche eines Autohändlers in der Industriestraße. Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

 

SCHLÜSSELFELD. Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand am Mittwochmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2262. Ein 82-jähriger Peugeot-Fahrer war in Richtung Thünfeld unterwegs und kam zu weit nach links und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw Citroen zusammen. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch den Zusammenprall nicht mehr vermeiden. Aufgrund der Ausweichbewegung lenkte der Fahrer des Pkw Citroen wieder nach links, um nicht ins Bankett zu kommen. Hierbei stieß er noch mit einer 59-jährigen VW-Fahrerin zusammen. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

 

EBRACH. Schwer verletzt musste ein 56-Jähriger mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht werden. Der Mann befuhr am Mittwochabend mit seinem Motorrad die Staatsstraße 2258. Offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Harley Davidson-Fahrer auf der Kuppe ins Schlingern, stürzte und rutschte zusammen mit dem Krad in den Straßengraben. Das Motorrad schleuderte noch weiter in ein angrenzendes Feld. Am nicht mehr fahrbereiten Kraftkrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Es wurde durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

 

SCHLÜSSELFELD. Eine Gartenmauer in der Ortsstraße „Eckersbach“ touchierte am Mittwoch, gegen 10.45 Uhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer und fuhr davon, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 600 Euro zu kümmern. Wer hat die Unfallflucht beobachtet und kann und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 Hinweise zum Unfallverursacher geben?

 

SCHESSLITZ. Eine 42-Jährige stellte am Dienstagnachmittag Unfallspuren an ihrem blauen Opel Corsa fest. Der Pkw war in der Zeit von 8 Uhr bis 8.30 Uhr auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in der Ortsstraße „Oberend“, sowie anschließend in der Zeit von 10 Uhr bis 15.15 Uhr auf einem Parkplatz in am Schillerplatz geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte offenbar mit seinem Fahrzeug den Opel und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT. Ein 63-Jähriger wollte am Mittwochmorgen in einem Großmarkt in der Emil-Kemmer-Straße einen Rasenmäher umtauschen. Da sich jedoch noch Benzin im Tank befand, wurde ihm durch das Verkaufspersonal erklärt, dass eine Rücknahme so nicht möglich sei. Daraufhin verließ der Kunde den Markt und entsorgte das restliche Benzin aus dem Mäher in einem Grünstreifen neben dem Parkplatz. Dies konnte durch einen Zeugen beobachtet werden. Der Umweltsünder wird zur Anzeige gebracht.

 

OBERHAID. Wegen des Verdachts der Brandstiftung, bittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 um Zeugenhinweise. Am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Zeuge einen Brand auf einer Wiese. Vom Brandort sah er vier Jugendliche (zwei Jungen und zwei Mädchen) im Alter zwischen etwa 12 bis 15 Jahren weglaufen. An der Wiese konnte eine Decke, sowie Reste von Zigaretten- und Süßigkeiten-Verpackungen aufgefunden werden. Den mit 25 Mann ausgerückten Feuerwehren aus Oberhaid und Unterhaid, gelang es rasch den Brand rasch zu löschen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Weil er sich noch auf der Autobahn wähnte, scherte am Mittwochabend der 52jährige Fahrer eines Audi auf der B 505, kurz nach der Überleitung von der A 73, Richtung Süden, trotz Gegenverkehr, zum Überholen eines Kleintransporters nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Die entgegen kommende 22jährige Fahrerin eines Opel konnte nicht mehr ausreichend abbremsen und ausweichen. Sie wurde vom zurücklenkenden Audi, seitlich versetzt, frontal getroffen und mit dem Fahrzeugheck in die Leitplanke geschleudert. Der Audi drehte sich nach dem Anstoß um die eigene Achse und prallte schließlich in die Außenschutzplanke. Der Unfallverursacher, die Fahrerin des Opel und ihre 20jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Klinikum Bamberg gebracht. Beide Pkw mussten von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. Die B 505 war für Unfallaufnahme und Reinigung zeitweise total gesperrt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 60000 Euro.

 

Bamberg   Erkennbar unter Drogeneinfluss stand am frühen Donnerstagmorgen der 45jährige Fahrer eines Toyota, als er durch eine Streife der Verkehrspolizei in Bamberg Nord-Ost kontrolliert wurde. Ein Drogentest verlief zudem positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Bußgeld, Fahrverbot und Punkte werden folgen.

 

Hirschaid    Aus unbekannter Ursache kam am Mittwochmorgen der 50jährige Fahrer eines Kleintransporters auf der B 505, im Bereich der Anschlussstelle Hirschaid, nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte ein Verkehrszeichen und riss sich dabei seinen Kraftstofftank auf. Der gesamte Tankinhalt ergoss sich ins Erdreich. Ob das kontaminierte Erdreich abgetragen werden muss, wird durch die Straßenmeisterei und das Wasserwirtschaftsamt geprüft. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10000 Euro.