Polizeibericht 28.10.2018

Bamberg Stadt:

 

Aus einem Geschäft in der Siechenstraße wurde am Donnerstagnachmittag eine hochwertige Kaffeemaschine entwendet. Die Kaffeemaschine stand im Verkaufsraum und diente dazu, Kunden auf Wunsch eine Tasse Kaffee anbieten zu können. Bei der Kaffeemaschine handelt es sich um einen Kaffeevollautomaten der Marke Jura im Wert von ca. 600 Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

Am Samstag wurde in den frühen Morgenstunden ein Pkw in der Zollnerstraße beschädigt. Der blaue BMW stand geparkt in einem Hinterhof. Ein unbekannter Täter brach offensichtlich den linken Außenspiegel ab. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Straße Am Spinnseyer der rechte Außenspiegel eines Pkws beschädigt. Der schwarze VW Passat stand geparkt am Straßenrand. Von einem unbekannten Täter wurde der Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag, gegen 04:00 Uhr, auf dem Berliner Ring. Ein 21-jähriger Mann aus Kemmern befuhr mit seinem VW Golf den Berliner Ring in Richtung Hallstadt. Offensichtlich wollte dieser die Kreuzung zur Zeppelinstraße geradeaus überqueren. Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann aus Kemmern jedoch in die Kreuzung ein, als die Ampel bereits Rotlicht zeigte. Zur gleichen Zeit querte innerhalb der Kreuzung ein Opel Corsa, der aus der Zeppelinstraße kommend in die Kreuzung einfuhr. Der Opel Corsa war mit drei jungen Männern besetzt. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der VW erfasste den Opel frontal und fuhr in die linke Fahrzeugseite des Opel Corsa. Durch den heftigen Aufprall drehte sich der Opel mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Beifahrer des Opel Corsa, ein 18-jähriger Mann aus Lichtenfels, konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen. Hingegen waren der Fahrer, ein 18-jähriger Mann aus Ebensfeld, sowie ein 19-jähriger Mitfahrer aus Lichtenfels, welcher auf der Rücksitzbank saß, im Opel Corsa eingeklemmt und mussten durch die eingesetzte Feuerwehr befreit werden. Bei der Unfallaufnahme vor Ort stellte sich heraus, dass der 21-jährige Unfallverursacher alkoholisiert war. Ein Atemtest ergab eine Alkoholisierung von 0,92 Promille. Alle vier jungen Männer wurden durch den Unfall schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Beifahrer des Opel Corsa wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Erlangen geflogen. Zu den einzelnen Verletzungen ist der Polizei bisher nichts näher bekannt.

 

Am Sonntag kam es zwischen zwei Männern zu einem Streit in einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt. Ein 23-jähriger Ungar und ein 25-jähriger Mann aus Wendelstein gerieten aus geringfügigen Anlass aneinander. Im Verlauf des Streits schlug der 23-jährige Mann zu und traf seinen Kontrahenten an der Nase. Der verletzte Mann musste vor Ort aufgrund des Verdachts auf Nasenbeinbruch vom Rettungsdienst versorgt werden. Der Ungar war mit nahezu 3 Promille sehr stark alkoholisiert und musste anschließend aufgrund seiner Aggressivität und Alkoholisierung von der Polizei in Gewahrsam genommen, und ausgenüchtert werden.

 

Zu einem ähnlich gelagerten Fall kam es etwa zur gleichen Uhrzeit in einer Bar in der Langen Straße. In der Bar geriet ein 23-jähriger Mann aus Memmelsdorf mit einem anderen, unbekannten Mann in Streit. Der unbekannte Mann schlug dann mit der Faust zu und traf den Memmelsdorfer im Gesicht. Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch musste der Mann vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernte sich der unbekannte Schläger. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

Ein 24-jähriger Mann aus Breitengüßbach geriet am Sonntag in den frühen Morgenstunden mit Angestellten einer Diskothek in der Bamberger Innenstadt in Streit. Beim Abholen der Jacke kam es zu Meinungsverschiedenheiten mit den Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes. Die hinzugerufene Polizei konnte schließlich den Streit klären. Der junge Mann sollte letztendlich nur noch die Örtlichkeit verlassen. Jedoch weigerte sich dieser vehement und versuchte immer wieder von Neuem, mit den anwesenden Personen und Polizisten eine Diskussion anzuzetteln. Einen mehrfach gegen ihn ausgesprochenen Platzverweis kam der junge Mann nicht nach. Um schließlich die Situation vor Ort nicht erneut in einen Streit münden zu lassen, musste der junge Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Beim Transport zur Polizei beleidigte dieser dann die eingesetzten Polizeibeamten mit diversen Kraftausdrücken. Der Mann war mit 2,4 Promille stark alkoholisiert und wurde schließlich in einer Polizeizelle ausgenüchtert.

 

 

Bamberg Land

 

HALLSTADT. Am Freitagabend entwendete ein Unbekannter, in der Zeit zwischen 19.00 und 01.00 Uhr, einen Motorroller der Marke Yamaha, Typ YE 80, Farbe rot. An dem Leichtkraftrad waren die Kennzeichen BA-MR 979 angebracht. Der Roller war vor dem Bahnhof in Hallstadt abgestellt. Der Zeitwert wurde auf 200.- Euro geschätzt. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

 

SCHEßLITZ. Am Samstagnachmittag befuhr eine 18-Jährige die Staatsstraße zwischen Drosendorf und Straßgiech. In einer Linkskurve kam sie dabei aus Unachtsamkeit in das rechte Bankett und verlor im Anschluss die Herrschaft über ihren Pkw. Das Fahrzeug schleuderte nach links und überschlug sich auf einem angrenzenden Feld. Die junge Frau zog sich glücklicherweise nur leichte Schnittverletzungen zu und konnte nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Am Pkw entstand Blechschaden in Höhe von rund 5000.- Euro.

 

STRULLENDORF. In der Bamberger Straße suchte am Samstagvormittag ein 27-Jähriger seine ehemalige Freundin auf um dort persönliche Gegenstände abzuholen. Als er bei dieser Gelegenheit auf den neuen Freund traf, gerieten diese in Streit und er versetzte seinem 26-jährigen Nachfolger einen Faustschlag in den Bauch und griff ihm an den Hals. Jetzt wird wegen Körperverletzung ermittelt.

 

SCHÖNBRUNN IM STEIGERWALD. Am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, wurde der Polizei eine ältere Pkw-Fahrerin gemeldet, die auf der Staatsstraße zwischen Walsdorf und Steinsdorf in unsicherer Fahrweise unterwegs war. Möglicherweise mussten entgegenkommende Fahrzeugführer nach rechts ins Bankett ausweichen. Zur weiteren Klärung werden diese gebeten sich bei der Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 310 zu melden.

 

BUTTENHEIM. Am Samstagnachmittag brachten zwei polnische Lkw-Fahrer auf dem Gelände einer Tankstelle im Gewerbepark eine Ruhezeit ein. Ein 42-jähriger hielt sich während dieser Zeit auf der Ladefläche eines der beiden Lkw-Gespanne auf und führte Tätigkeiten durch. Dabei geriet er ins Straucheln und stürzte von der Ladefläche auf den Asphalt. Er musste mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen im Klinikum Bamberg operiert werden. Der Zustand ist weiterhin kritisch.

 

 

Forchheim Stadt – Land:

Ebermannstadt:

 

IGENSDORF. Am Samstagmittag ereignete sich am Radweg beim Edeka-Markt an der Forchheimer Straße ein Verkehrsunfall. Ein blauer Pkw war im Graben neben dem Radweg gelandet. Der Pkw wurde von mehreren Personen unter zu Hilfenahme eines anderen weißen Fahrzeugs, vermutlich ein Jeep mit Werbeaufdruck, aus dem Graben gezogen. Durch den Unfall wurde ein im Graben verlegtes Abwasserrohr zertrümmert.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194/7388-0 in Verbindung zu setzen.

 

STREITBERG. Bereits zum wiederholten Mal wurde am Waldrand am Ortsausgang Streitberg in Richtung Oberfellendorf Müll entsorgt. Diesmal handelt es sich um verschiedene Kartonagen sowie einen Farbeimer.

Wer Hinweise auf den/ die Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Ebermannstadt in Verbindung zu setzen, Tel. 09194/7388-0.

 

 

Unterfranken:

Haßfurt:

 

Zeil a. Main – Im Zeitraum vom 25.10.2018 bis zum 27.10.2018 wurden auf dem Parkplatz beim „Zeiler Käpelle“ die Parkplatzschilder des Pfarrers und der Messnerin aus dem Boden gerissen. Das Schild der Messnerin konnte wieder aufgefunden werden, dass vom Pfarrer eignete sich der oder die Unbekannte/n an.

 

Eltmann – Am späten Samstagabend wurde ein 39-jähriger Renaultfahrer in Eltmann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser stellten die Beamten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest, weshalb er die Beamten zur Dienststelle nach Haßfurt begleiten musste. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrer im Anschluss wieder entlassen.

 

Königsberg i. Bay. – In der Regiomontanusstraße in Königsberg kam es zu einem Streit und beleidigenden Äußerungen durch eine 39-jährige, welche sich im Anschluss hinter das Steuer ihres Pkw Peugeot saß und wegfuhr. Da die 39-jährige Fahrerin vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde die Polizei Haßfurt informiert. Die Beamten konnte kurze Zeit später die Frau antreffen. Hierbei wurde durch die Streife deutlicher Atemalkohol festgestellt, was sich bei einem durchgeführten Test bestätigte. Dieser ergab nämlich einen Wert von 1,94 Promille. Die Frau musste die Streife mit zur Blutentnahme begleiten. Sie erwartet jetzt mehrere Strafanzeigen.

 

Unterschwappach – Am Samstagmittag bemerkte der Besitzer eines Grundstückes in der Dorfstraße 27 in Unterschwappach, bei Reinigungsarbeiten, dass seine Gartenmauer beschädigt wurde. Die Tatzeit wurde auf Montag, 22.10.2018 bis zum Samstag, 27.10.2018 eingegrenzt. Der Verursacher des Schadens entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Schaden dürfte sich auf ca. 500,- Euro belaufen.

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Haßfurt, unter der Rufnummer 09521/927-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Oberfranken:

 

Glashütten, LKR. BAYREUTH. Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte ein Garagenbrand am frühen Sonntagmorgen. Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen und es entstand nur Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen. Gegen 0.30 Uhr ging der Notruf über ein Brand einer Garage in der Frankenhaager Straße in Glashütten ein. Die Feuerwehren aus dem Landkreis rückten an und bekamen das Feuer schnell unter Kontrolle. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte vor Ort. An der Garage entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth übernahmen die Ermittlungen zur bislang noch ungeklärten Ursache des Brandes.

 

BAYREUTH. Zwei Unbekannte raubten im Stadtgebiet am Samstagabend von einer Personengruppe Geldbörsen und ein Handy, bevor sie flüchteten. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Gegen 20.45 Uhr befand sich die fünfköpfige Personengruppe an einer Parkbank auf dem Radweg, in der Nähe der Straße am Main. Zwei Männer kamen unvermittelt auf die Personen zu, schlugen und traten drei von ihnen und forderten Wertsachen. Nachdem die beiden Männer vier Geldbörsen und ein Handy erhielten, flüchteten sie auf Mountainbikes in Richtung Bahnhof. Bei der sofort ein geleitenden Fahndung fanden die Beamten die zwei Fahrräder in der Friedrich-von-Schiller-Straße. Laut Zeugen flüchteten die Täter weiter Richtung Festspielhaus.  Durch die Schläge erlitten der 15-Jährige und zwei 30-jährige Männer leichte Verletzungen.

Die beiden gesuchten Männer sind etwa 160 und 170 Zentimeter groß und waren jeweils mit einem Mountainbike unterwegs.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat zur Tatzeit die beiden beschriebenen Personen auf dem Radweg bei der AOK beobachtet?
  • Wer hat die Männer auf ihrer Flucht in der Friedrich-von-Schiller-Straße gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“