© Stefan Puchner

Polizeibericht 28.07.2020

Bamberg Stadt

 

Auf einem Stellplatz An der Spinnerei wurde zwischen Sonntag, 18.00 Uhr, und Montag, 09.00 Uhr, von einem dort abgestellten blauen VW das vordere amtliche Kennzeichen gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 25 Euro beziffert; der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 5 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter  Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr, und Montagfrüh, 09.45 Uhr, wurde am Unteren Kaulberg die Fahrerseite eines dort geparkten grünen Ford zerkratzt. Der oder die unbekannten Täter hinterließen Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Zwischen Sonntag, 18.00 Uhr, und Montag, 13.00 Uhr,  zerstachen Unbekannte in der Kleingartenanlage Am Sendelbach eine dort aufgestellte aufblasbare Katze. Dem geschädigten Ehepaar entstand dadurch Sachschaden von etwa 70 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Montagmittag gegen 12.30 Uhr übersah ein Lkw-Fahrer in der Lichtenhaidestraße das Abbremsen einer vor ihm fahrenden Rollerfahrerin, die dort nach links in das Schlachthofgelände abbiegen wollte. Durch den Aufprall des Lkws wurde die 52-jährige Zweiradfahrerin auf die Fahrbahn geschleudert. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 7000 Euro beziffert.

 

. In der Pödeldorfer Straße ist am Montagabend gegen 18.15 Uhr ein 19-jähriger Radfahrer an einer Baustellenbarke hängen geblieben, weshalb er auf die Fahrbahn stürzte. Der Radler  musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

An der Einmündung Emil-Kemmer-Straße / Kaspar-Schulz-Straße missachtete am Montagabend kurz vor 21.00 Uhr eine Audi-Fahrerin die Vorfahrt eines BMW-Fahrers, weshalb beide Fahrzeuge zusammenstießen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 13.000 Euro beziffert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Am Montagmittag kurz vor 13.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz am Bamberger Klinikum in der Buger Straße von einer Seat-Fahrerin ein dort geparkter BMW  an der  Front angefahren. Obwohl die Fahrerin Sachschaden von etwa 3000 Euro angerichtet hatte, kam sie ihren Pflichten nicht nach und entfernte sich, weshalb die Polizei jetzt wegen Unfallflucht gegen sie ermittelt.

 

Am Montagnachmittag ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass auf der B 22 ein Autofahrer in Schlangenlinien fährt. Der 28-jährige Autofahrer konnte von einer Streife am Münchner Ring / Heinrichsdamm letztendlich angetroffen werden. Er gab an, von einem anderen Autofahrer bedrängt worden  zu sein. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann keinen gültigen Führerschein besitzt, weshalb er sein Fahrzeug stehen lassen musste. Zudem muss er sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Montagfrüh kurz vor 06.00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass am Münchner Ring ein Mann mit einer Schusswaffe ins Wasser schießt. Beim Eintreffen mehrere Polizeistreifen konnte ein 30-jähriger Mann am Weegmannufer angetroffen werden, der eine Softair-Pistole, welche nach dem äußeren Erscheinungsbild her einer Halbautomatik-Pistole täuschend ähnlich sah, bei sich hatte.  Die Pistole wurde von der Polizei sichergestellt. Den 30-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

 

Bamberg Land

 

HALLSTADT. An der Kreuzung Biegenhofstraße/Laubanger übersah Montagnachmittag ein 43-jähriger Citroen-Fahrer eine 52-jährige Zweirad-Fahrerin. Die Krad-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

UNTERGREUTH. Gegen den vorderen linken Radkasten eines blauen Pkw Hyundai stieß in der Zeit von Sonntagvormittag bis Montagvormittag ein unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

WINDISCHLETTEN. In der Zapfendorfer Straße musste am Montag, gegen 14.15 Uhr, ein 35-jähriger Lkw-Fahrer einem entgegenkommenden und bislang unbekannten Pkw-Fahrer nach rechts ausweichen. Bei dem Ausweichmanöver stieß der Lkw-Fahrer gegen einen dort geparkten Pkw Audi. Ohne sich um die verunfallten Fahrzeuge und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 4.700 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

VPI Bamberg

 

Stegaurach     Auf deutlich über 0,7 Promille brachte es der 35jährige Fahrer eines Kleintransporters bei einem Atemalkoholtest, als er am Montagabend von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und Bußgeld, Punkte und Fahrverbot werden folgen.

 

Forchheim   Bei der Überprüfung eines 50jährigen Pkw-Fahrers, am Montagnachmittag durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei, im Bereich der Anschlussstelle Forchheim-Süd stellte sich heraus, dass der vorgelegte bulgarische Führerschein nicht gültig war und für den Fahrer zudem eine Fahrerlaubnissperre bestand. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

FORCHHEIM. Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde am Montagabend eine 29-jährige Ford-Fahrerin, als sie einem 27-jährigen Jaguar-Fahrer an der Kreuzung Hafenstraße/Boschstraße die Vorfahrt nahm und es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000,– Euro.

 

FORCHHEIM. Auf einen traurigen Wert von 2,18 Promille brachte es ein 67-jähriger Pkw-Fahrer, der am Montagmittag von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim in der Krankenhausstraße kontrolliert wurde. Es erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum. Er wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

 

 

Unterfranken

 

Haßberge

 

Haßfurt – Am Montag, im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein Mountainbike der Marke Bulls vom Betriebsgelände der Stadtwerke Haßfurt in der Augsfelder Straße. Das Fahrrad war dort von einem Mitarbeiter unversperrt abgestellt worden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500 €. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 zu melden.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“