© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 28.06.2020

Bamberg Stadt

 

Bamberg. Ein im Tännig abgestellter Wohnwagen wurde in den letzten Wochen aufgebrochen. Der unbekannte Täter hebelte die Eingangstür auf und durchsuchte das Innere des Wagens. Nach Angaben des geschädigten Eigentümers entstand Sachschaden in Höhe von 1000,- Euro. Entwendet wurde aber nichts.

 

Bamberg. Ein unbekannter Fahrradfahrer fuhr Samstagnacht, zwischen 01.45 Uhr und 02.15 Uhr, gegen einen in der Starkenfeldstraße geparkten Toyota. Die Halterin hatte noch gesehen, dass der Radfahrer beim Vorbeifahren den Schaden verursacht hatte, konnte den Radler aber nicht mehr aufhalten. Der Unbekannte hinterließ Schaden in Höhe von 2000,- Euro.

Im Laufe des Samstags wurde dann noch in der Gerhart-Hauptmann-Straße ein Honda angefahren. Der Verursacher, offenbar ein Autofahrer, flüchtet auch in diesem Fall. Der hier angerichtete Schaden wird auf ca. 800,- Euro geschätzt.

 

Bamberg. Zu einer Auseinandersetzung am Samstag, gegen 21 Uhr, im Bereich der Neuen Bughofer Straße sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt noch Zeugen. Ein 48-jähriger aus Bamberg war von einem anderen Mann angeblich grundlos mit einem Gegenstand bedroht worden. Nach Angaben des Geschädigten hatte es sich dabei um ein Messer gehandelt, dies wurde aber vom wenig später ermittelten 52-jährigen Täter verneint. Die polizeilichen Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an, insbesonders werden zwei Frauen gesucht, die am Tatort den Tathergang beobachtet haben könnten. Hinweise bitte unter Tel. 0951/9129-210.

 

Bamberg. Von einem Unbekannten wurde am Sonntag, gegen 01.45 Uhr, ein Beschäftigter einer Bar in der Oberen Sandstraße geschlagen. Der Geschädigte hatte zuvor den Täter daraufhin gewiesen, seinen Abfall ordentlich zu entsorgen. Dies wurde von diesem mit zwei Faustschlägen quittiert. Der Schläger konnte unerkannt flüchten, der Geschädigte wurde leicht verletzt.

 

 

Bamberg Land

 

HIRSCHAID. Am Samstagnachmittag wurde ein 15jähriger in einem Verbrauchermarkt in der Bamberger Straße von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er Tabakwaren im Gesamtwert von 16,09 Euro einsteckte und anschließend den Markt verlassen wollte. Der Zeuge verständigte die Marktleitung. Strafanzeige wegen Ladendiebstahl folgte.

 

MEMMELSDORF. Aus dem Grundstück eines Anwesens in der Straße Am Schloßgraben wurde in Nacht von Freitag, 22.00 h auf Samstag, 04.00 h, ein dort abgestelltes rotes Trekking-Fahrrad der Marke SPECIALIZED/CROSSTAIL Sport INT entwendet. Das Fahrrad war mit einem Faltschloss versperrt. Das Rad hat einen ansteckbaren Gepäckträger, eine silberne Klingel und schwarze Schutzbleche vorne und hinten. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 600 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

Am Samstag (27.06.20) stellte ein Pkw Besitzer in Ebermannstadt, „Schottenberg“ fest, an seinem Pkw, Marke BMW, Typ 318 i, Farbe silber, ein bislang unbekannter Täter eine Schraube in den hinteren rechten Pkw Reife steckte. Dem Besitzer entstand ein Sachschaden von ca. 100,- Euro.

 

In der Zeit vom Freitag 26.06.20, 20.00 Uhr – 27.06.2020, 08.00 Uhr wurde in Ebermannstadt, an der Bundesstraße „B 470“ festgestellt, dass an einem Verkehrszeichen (Geschwindigkeitsbegrenzung 50/70) das Standrohr mutwillig beschädigt wurde. Zudem wurde im Bereich des Kirchenplatzes, im Bach, ein Verkehrszeichen (Haltverbot) aufgefunden. Der Stadt Ebermannstadt entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 50,- Euro.

 

Am Samstag gegen 17.35h befuhr eine 49jährige Radfahrerin mit ihrem Mountainbike in Egloffstein, einen unbefestigten Wanderweg. Vom Übergang des Wanderwegs auf die Arlesbrunnenstraße stürzte jedoch die Frau und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus Forchheim behandelt werden mussten.

 

 

Unterfranken

 

Gemeinde Knetzgau – In einem Ortsteil der Gemeinde Knetzgau wurde am Sonntagmorgen, kurz vor 03:00 Uhr, ein Anwohner auf Hilferufe aufmerksam. Bei entsprechender Nachschau konnte dieser einen auf der Fahrbahn liegenden, verunfallten Fahrradfahrer feststellen. Der Grund für den Sturz des 26 Jahre alten Fahrradfahrers dürfte wohl in dessen Alkoholisierung von fast zwei Promille zu suchen sein. Zur medizinischen Erstversorgen kam der leicht verletzte Fahrradfahrer in das Krankenhaus nach Haßfurt. Dort wurde daraufhin auch eine Blutentnahme durchgeführt. Der Unfallfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

Haßfurt – Insbesondere in den Nachmittagsstunden des Samstages ereigneten sich mehrere kleinere Verkehrsunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt. So beachtete beispielsweise eine Verkehrsteilnehmerin nicht die Durchfahrtshöhe der Bahnunterführung in der Augsfelder Straße in Haßfurt. Sie blieb mit ihrem Fahrrad, welches mittels Dachträger auf dem Fahrzeugdach befestigt war, an der Unterführung hängen. Beim rückwertigen Rangieren stieß eine Verkehrsteilnehmerin gegen eine Laterne am Markplatz in Haßfurt. Ebenso beim Rückwärtsfahren fuhr in Obertheres ein männlicher Verkehrsteilnehmer gegen eine Abfallmulde. Bei sämtlichen Verkehrsunfällen entstand jeweils kein Fremdschaden. Der Eigenschaden betrug in der Summe jedoch rund 5000 Euro.

 

Westheim – Ein oder vermutlich auch mehrere bislang unbekannte Täter drangen zwischen Samstag 20.06 und Samstag 27.06 gewaltsam in ein abgelegenes und derzeit unbewohntes Wohnanwesen im Römerweg in Westheim ein. Weiterhin beschädigten sie ein dort abgestelltes Auto der Marke Mercedes und entwendeten aus diesem einen Feuerlöscher. Aus dem Wohnanwesen wurde nach bisherigem Sachstand nichts entwendet. Weitere Ermittlungen dahingehend laufen jedoch noch. Der Sach- und Diebstahlsschaden beläuft sich derzeit auf rund 750 Euro. Der polizeiliche Sachbearbeiter fragt daher, ob verdächtige Personen wahrgenommen werden konnten oder im Umfeld von Westheim ein derzeit nicht zuordenbarer Feuerlöscher aufgetaucht ist?

 

SCHWEINFURT. Im Laufe des Samstags öffnete ein bislang unbekannter Täter gewaltsam eine Türe zu einem Nebenraum im Bereich der öffentlichen Toiletten im Rathaus und entwendete ein Mobiltelefon. Die Kripo ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Zwischen 13:00 Uhr und 21:30 Uhr trat ein bislang Unbekannter die Holztüre zu einem Nebenraum im Bereich der öffentlichen Toiletten im Rathaus am Markt ein. Der Einbrecher durchsuchte in der Kammer Schränke und Schubladen nach Beute. Er entwendete im Anschluss ein Mobiltelefon und konnte daraufhin unerkannt entkommen. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“