© Lino Mirgeler

Polizeibericht 27.12.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. Am Sonntagvormittag wurde in der Willy-Brandt-Allee ein 19-jähriger Fahrer eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem wurden durch die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Nachdem auch ein Drogenvortest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Fahrer erwarten jetzt mehrere Anzeigen, u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Gößweinstein. Am Sonntagvormittag parkte eine 63-jährige Frau ihren grauen Mercedes auf dem Parkplatz am Friedhof in der Viktor-von-Scheffel-Straße. Als sie zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug angefahren worden war. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise (09194/7388-0).

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, schlugen Unbekannte am Fuchsparkstadion in Bamberg in der Pödeldorfer Straße die Verglasung des Kassenhäuschens ein. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Rattelsdorf     Im Schneetreiben und bei leichtem Schneematsch war am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages der 24jährige Fahrer eines Audi auf der A 73, Richtung Süden, zu flott unterwegs. Er kam mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte in Mittel- und Außenschutzplanke, bevor er auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der rundum beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 19000 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. In der Zeit zwischen dem 25. Dezember, 15 Uhr und dem 26. Dezember, 11.30 Uhr fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen drei Absperrpfosten vor einem Anweisen in der Emil-Kemmer-Straße und beschädigte diese. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

LITZENDORF. Am Sonntagabend befuhr ein 20-Jähriger mit seinem VW Polo die Staatsstraße 2281 von Litzendorf in Richtung Bamberg. Etwa 500 Meter vor der Autobahnauffahrt überholt der Fahranfänger einen vor ihm fahrenden Skoda. Während des Überholvorgangs kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mitsubishi. Glücklicherweise wurden die Unfallbeteiligten nur leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für ca. eine Stunde voll gesperrt. An den Pkws entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.