Polizeibericht 27.10.2019

Bamberg Stadt

 

Bamberg. Von Freitag auf Samstag entwendeten Unbekannte in der Kapellenstraße das abgesperrte Pedelec eines Geschädigten. Das hochwertige Fahrzeug im Wert von ca. 3500Euro stand versperrt vor dem Anwesen.

Auch in der Richard-Wagner-Straße und am Oberen Stephansberg wurden Diebstähle gemeldet. In beiden Fällen sollen Fahrradsättel im Wert von je ca. 150Euro entwendet worden sein. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. Am Samstagnachmittag konnten zwei Tatverdächtige beim Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Langen Straße beobachtet werden. Sie entwendeten Nahrungsmittel im Wert von 35Euro. Einer der beiden Täter konnte vor Ort festgehalten werden. Dem Zweiten gelang zunächst die Flucht. Er konnte jedoch im weiteren Verlauf und im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. Bislang unbekannte Täter zerkratzten im Bereich Am Leinritt den geparkten BMW der Geschädigten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000Euro. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. In der Kesslerstraße beschädigten unbekannte Täter, von Freitag auf Samstag, den Rolladen und das Fenster eines dortigen Geschäfts. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. In der Schlüsselstraße fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, zwischen Freitag und Samstag, mit seinem Fahrzeug gegen den geparkten Opel der Geschädigten. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 2500Euro. Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. Ein alkoholisierter Mann zeigte sich am Samstagabend in einer Gaststätte am Obstmarkt bzw. Oberen Brücke derartig verärgert, dass er im Gastraum grundlos Reizgas versprühte. Er konnte festgehalten und an die Polizei überstellt werden. Einige der Gäste trugen leichte Verletzungen (Atembeschwerden) davon. Den zornigen Gast erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

Bamberg. Am Sonntagmorgen gegen 01:35Uhr kam es am Maxplatz in Bamberg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die hauptsächlich männlichen Personen unterschiedlicher Herkunft gerieten aus bislang ungeklärter Ursache aneinander. Es kam zu Schlägen und Tritten. Einige der beteiligten Personen zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet. Unbeteiligte Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

 

Bamberg. Vor den Augen einer Polizeistreife schlug ein 31jähriger Mann, am Sonntagmorgen gegen 03.30Uhr, seinem Kontrahenten am Grünen Markt mit der Faust ins Gesicht. Der Schläger war stark alkoholisiert (2,5Promille) und musste in Gewahrsam werden. Er muss sich nun strafrechtlich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.

 

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

 

Hallstadt – Ein Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen auf der A70 in Fahrtrichtung Schweinfurt, Höhe Hallstadt zog am Freitagvormittag größere Verkehrs-behinderungen nach sich. Da aus einem der Fahrzeuge zudem Öl auslief, musste der rechte Fahrstreifen zwecks Abschleppung und zur Fahrbahnreinigung  herausgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 45.000 EUR.

 

 

Bamberg Land

 

HALLSTADT. Ein 34-jähriger stürzte am Samstagnachmittag am Kreisverkehr Laubanger alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei stellte im Rahmen der Unfallaufnahme fest, dass der Radfahrer alkoholisiert unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,6 Promille. Aufgrund der Trunkenheit im Verkehr wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt.

 

SCHEßLITZ. Am Samstag, gegen 17:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße BA 53 bei Scheßlitz zu zwei Motorradunfällen. Zwischen Dörrnwasserlos und Stübig verlor ein 25-jähriger in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, Sachschaden ca. 2000 Euro.

 

Ebenfalls leicht verletzt wurde ein 24-jähriger, der mit seinem Motorrad von Krögelhof in Richtung Dörrnwasserlos fuhr. Dieser geriet aus Unachtsamkeit in den Straßengraben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

LITZENDORF, LKR. BAMBERG. Auf Bargeld und Schmuck hatten es bislang unbekannte Einbrecher abgesehen, die in der Nacht zum Samstag in ein Wohnhaus in Pödeldorf eingestiegen waren. Die Bamberger Kriminalpolizei sucht Zeugen.

In der Zeit von Freitagabend, 18 Uhr, bis Samstagmorgen, gegen 11 Uhr, verschafften sich die Täter über eine aufgehebelte Balkontüre Zutritt zu dem Einfamilienhaus im Eichenauerring. Nachdem sie die Wohnräume durchwühlt hatten, erbeuteten die Einbrecher die Wertsachen und flüchteten anschließend unerkannt. Was bei dem Einbruch konkret entwendet wurde, bedarf noch einer weiteren Abklärung durch die Kriminalbeamten. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von zirka 150 Euro.

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

HALLSTADT. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellte die Polizei am Samstag, gegen 22:30 Uhr, Alkoholgeruch bei einem Pkw-Fahrer fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Den 59-jährigen erwartet ein Fahrverbot und ein Bußgeld.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

HEROLDSBACH. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr gestern Nachmittag, zwischen 15:30 und 16:30 Uhr,  gegen den Gartenzaun des Anwesens Siedlerstraße 23 und verbog dort zwei Metallpfosten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

 

Ebermannstadt. Im Bereich der Burg Feuerstein an der dortigen Kreisstraße wurde am Samstagnachmittag eine einstündige Lasermessung durchgeführt. Dabei wurde im 50-er Bereich insgesamt 2 Pkw-Fahrer wegen zu schnellen Fahrens beanstandet.

Der Spitzenreiter hatte 74 km/h auf dem Tacho und wird zur Anzeige gebracht.

 

 

 

Haßfurt

 

Königsberg i.Bayern – Am Sonntag kurz nach 00 Uhr wurde der 26jährige Fahrer eines Leichtkraftrades einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass er Alkohol getrunken hatte. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 1,18 Promille. Aufgrund des Atemalkoholwertes wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Haßfurt – Aus einer Garage in der Jahnstraße wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag eine ältere Gefriertruhe und eine Stofftasche entwendet. Das Garagentor war geschlossen, jedoch nicht verschlossen, so dass es den Langfingern einfach war, die Gegenstände zu entwenden. Die Eigentümer schätzen den Schaden auf ca. 40 Euro.

 

 

Schweinfurt

 

SCHWEINFURT. Am Samstagabend ist es in einem Park zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Personen gekommen. Zwei Geschädigte wurden dabei offenbar gemeinsam von einer Gruppe junger Männer angegriffen und verletzt. Die Schweinfurter Polizei nahm fünf Tatverdächtige fest und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die drei späteren Geschädigten im Alter von 20 und 21 Jahren saßen nach eigenen Angaben gegen 19.00 Uhr im Bereich der Roßbrunnstraße im dortigen Chateaudun-Park auf einer Bank. Eine 20-Jährige wurde dann von einer Gruppe junger Männer beleidigt. Als ihre beiden Begleiter schlichtend dazwischen gehen wollten, wurden sie von den fünf Männern angegriffen. Der 21 Jährige stürzte zu Boden und wurde daraufhin von mehreren Tätern geschlagen und mit Füßen getreten. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der jüngere der beiden Geschädigten erhielt einen Schlag auf den Kopf und begab sich verletzt eigenständig zum Arzt.

Die fünf jungen Männer waren nach der Tat zu Fuß geflüchtet. Die Schweinfurter Polizei hatte sofort nach ihrer Verständigung eine Fahndung in der Innenstadt nach den Flüchtigen eingeleitet und nahm nicht mal eine Stunde später fünf Tatverdächtige am Roßmarkt fest. Vier der jungen Männer im Alter von 16, 17, 19 und 20 Jahre waren alkoholisiert und mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach Abschluss der intensiven polizeilichen Maßnahmen in Abstimmung mit der Schweinfurter Kriminalpolizei wurden die volljährigen Tatverdächtigen entlassen, die minderjähren ihren Ehrziehungsberechtigten übergeben.

Die Schweinfurter Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen die vier Flüchtlinge und den aus Brasilien stammenden 16-jährigen Schüler. Um den Tathergang genauer rekonstruieren zu können, sind Aussagen von Zeugen für die Ermittlungen wichtig. Personen, die die Auseinandersetzung im Park beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Schweinfurter Polizei unter Tel. 09721/202-0 zu melden.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“