© Jens Büttner

Polizeibericht 27.08.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Neunkirchen a.Brand. Während er freihändig fuhr und einen Flugdrachen in der Hand hielt, wurde ein 27jähriger Fahrradfahrer von einer starken Windböe erfasst und stürzte. Der Rettungsdienst verbrachte ihn mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus. Am Rad entstand ca. 50.- Euro Sachschaden.

 

Hetzles. Am Dienstag zw. 16 und 17 Uhr hat jemand mit einem Fahrzeug im Bergweg einen Zaun angefahren und sich nicht um den angerichteten Schaden von ca. 50.- Euro gekümmert. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Eggolsheim, OT Götzendorf. Ein Bislang unbekannter Täter entwendete Freitagfrüh aus einer Scheune eine rote Kettensäge, Marke Stihl, Typ MS500i, zusammen mit einem Benzinkanister.  Der Entwendungsschaden beträgt 1400.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Heroldsbach, OT Thurn. Wiederholt konnten im Rahmen polizeilicher Ermittlungen bei einem älteren Herrn gestohlene Fahrräder aufgefunden werden. Von einem  Mountainbike, Farbe blau/gelb, Marke/Typ Carver/PHT900, konnte allerdings der Eigentümer noch nicht ermittelt werden. Er wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim Tel. 09191/7090-0 zu melden.

 

Forchheim. Am Mittwoch um 10:30 Uhr kam es in einem Einzelhandelsgeschäft am Paradeplatz zwischen einem älteren Ehepaar und dem Personal bzw. Kunden zum Streit, weil sie ihrer Maskenpflicht nach der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nicht nachkamen. Da sich die Eheleute weiterhin vehement weigerten eine Maske aufzusetzen und sogar das Personal und die Kunden beschimpften, wurde die Polizei hinzugerufen. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren und Hausverbot ist nun Folge.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag, gegen 14.15 Uhr, wurden zwei Frauen im Alter von 45 und 37 Jahren in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl erwischt. Die Langfinger suchten mit Kleidungsstücken die Umkleidekabine auf, rissen die Sicherungsetiketten ab und wollten mit dem Diebesgut im Gesamtwert von knapp 280 Euro das Geschäft verlassen. Sie wurden allerdings vom aufmerksamen Ladendetektiven beobachtet  und die Polizei verständigt.

 

BAMBERG. Am Mittwochmittag wurden in einer Apotheke in der Bamberger Innenstadt zwei Männer dabei beobachtet, wie sie zwei Packungen Cremes für 73 Euro stehlen wollten. Nachdem das Personal auf das Vorhaben aufmerksam wurde und die Diebe ansprachen, flüchteten sie zunächst. Kurze Zeit später kam jedoch ein Mann wieder zurück, griff in das Regal und entwendete die zwei Packungen Cremes. Danach flüchtete der Langfinger erneut aus der Apotheke.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend missachtete ein 17-jähriger Radfahrer an der Einmündung Starkenfeldstraße / Berliner Ring das Rotlicht der Ampel, weshalb er von einem Honda-Fahrer erfasst wurde. Der junge Mann flog deswegen über die Motorhaube und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er musste leicht verletzte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa  2200 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag, kurz nach 16.00 Uhr, kam es in einer Firma in der Gutenbergstraße zwischen einem 43-jährigen Mann und einer Mitangestellten zu einem Streit, weshalb der Mitarbeiter nach Hause geschickt wurde.  Offensichtlich regte sich der Mann darüber so auf, dass er ein Teppichmesser aus seiner Hosentasche zog und damit seine Kollegin bedrohte. Danach verließ der Mitarbeiter die Firma. Er konnte allerdings kurze Zeit später im Stadtgebiet von einer Polizeistreife angetroffen werden. Er muss sich wegen Bedrohung und Beleidigung verantworten.

 

 

Bamberg-Land:

 

EBRACH. Die Holzsitzgruppe am Waldspielplatz „Felsenkeller“ beschädigten unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag bis Freitag letzter Woche. Die Täter verbrannten bzw. verkohlten den Holztisch der Sitzgruppe und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

GUNDELSHEIM. In der Zeit vom 19. bis 26. August schütteten unbekannte Täter Öl über einen Rosenstrauch im Garten vor einem Anwesen im Tannenweg. Der Rosenstrauch ging dadurch kaputt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

ZAPFENDORF. Ein in der Schulstraße unversperrt abgestelltes weißes Mountainbike der Marke Cube entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochvormittag. Das Fahrrad wurde am Mittwoch mit Beschädigungen in Höhe von ca. 50 Euro wieder aufgefunden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

KAPPEL. Das Ortsschild von Kappel an der Bundesstraße 22 am Ortseingang, von Kötsch kommend, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Samstag bis Sonntag. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 500 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Schildes bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

HALLSTADT. Gegen die linke Frontstoßstange eines grauen Pkw Mercedes stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 18 und 18.33 Uhr, auf dem Real-Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hirschaid    Am Mittwochnachmittag löste sich während der Fahrt, in Richtung Süden, ein Teil des Ladebodens von einem offenen Sattelauflieger eines Sattelzuges. Die Siebdruckplatte fiel zunächst auf die Fahrbahn, stellte sich auf und prallte in die Frontscheibe eines nachfolgenden Audi, dessen 64jähriger Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Er konnte sein Fahrzeug, trotz erheblich gesplitterter Frontscheibe am Seitenstreifen anhalten. Der Fahrer des Sattelzuges setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Die Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise, insbesondere zum amtlichen Kennzeichen oder Firmenbezeichnungen des Sattelzuges unter Tel. 0951/9129-510.

 

Altendorf     Als am Mittwochnachmittag ein 19jähriger Rollerfahrer bemerkte, dass eine Streife der Verkehrspolizei auf ihn aufmerksam wurde, fuhr er durch eine Engstelle um der Kontrolle zu entgehen. Anschließend stellte er sein Zweirad ab und machte sich zu Fuß aus dem Staub. Kurz danach meldete er sein Gefährt bei der Einsatzzentrale der Polizei als gestohlen. Offenbar wollte er damit verschleiern, dass er keinen Führerschein besitzt. Der Fahrer war jedoch von den Polizeibeamten erkannt und identifiziert worden und die angezeigte Straftat somit nur vorgetäuscht. Der Roller wurde sichergestellt. Mehrere Strafanzeigen werden folgen.

 

 

Erlangen:

Im Laufe des gestrigen Tages wurden mehrere Ladendiebe in der Innenstadt ertappt. Kurz vor 12:00 Uhr fiel einem Ladendetektiv eines Drogeriemarktes in der Nürnberger Straße eine 38-jährige Erlanger Hausfrau auf, die neben Parfum auch Besteck und andere Dinge des täglichen Bedarfs in ihre mitgeführte Tasche packte. An der Kasse bezahlte die Frau lediglich eine Zahnbürste sowie Süßigkeiten. Anschließend wurde die Frau durch den Angestellten angehalten. Bei der anschließenden Taschenkontrolle konnte durch die hinzugerufenen entwendete Ware im Wert von rund 330 € aufgefunden. Zudem stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten fest, dass die Frau noch Oberbekleidung aus einem Geschäft am Neuen Markt im Wert von 120 € gestohlen hatte. Nachdem ihre Personalien festgestellt worden waren, wurde die Frau wieder auf freien Fuß gesetzt. Kurz nach 15:00 Uhr erschien eine 55-jährige Erlangerin bei der Polizei und bezichtigte sich selbst des Ladendiebstahls. Nach ihren Angaben war sie gegen 14:30 Uhr in einem Geschäft in der Goethestraße und entwendete aus einer Packung einen einzigen Kabelbinder im Wert von wenigen Pfennigen. Nachdem sie von einem der Angestellten angesprochen wurde, entschloss sie sich zur Polizei zu gehen. Bei einer anschließenden Nachfrage in dem Geschäft wurde der Sachverhalt von dem Verkäufer bestätigt. Einen weiteren Fall des Ladendiebstahls teilte der gleiche Detektiv wie im ersten Fall am Abend gegen 17:15 Uhr mit. Er hatte kurz zuvor in der Parfumabteilung der Drogerie einen 27-jährigen Mann aus Eckental beobachtet, der einen Parfumflacon im Wert von 115 € entwendet hatte. Gegen die drei ertappten Diebe wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

 

Im Laufe der vergangenen Woche wurden aus Mehrfamilienhäusern in der Innenstadt bzw. im Stadtosten zwei Fahrräder im Wert von 2.000 und 5.000 € gestohlen. Wie der unbekannte Täter in das Haus gelangte ist nicht bekannt. Im Keller des Hauses hebelte er ein Kellerabteil auf und entwendete daraus das hochwertige Mountainbike eines bekannten Schweizer Herstellers im Wert von 5.000 €. Im zweiten Fall stellte eine 61-jährige Frau aus dem Stadtosten gestern fest, dass ihr im Haus abgestelltes Pedelec im Wert von rund 2.000 € ebenfalls gestohlen wurde. Wie der Täter in das Haus gelangte ist bislang unbekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.