Polizeibericht 26.10.2019

Bamberg Stadt

 

Bamberg. Am Freitag zwischen 15:00  – 15:10 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter ein hochwertiges Mountainbike aus einem Innenhof einer Konditorei in der Kapellenstraße. Hierbei wurde auch ein dunkel gekleideter Mann beobachtet, der ein Fahrrad aus dem Innenhof trug. Das Mountainbike ist schwarz, hat eine auffällige Handytasche am Rahmen und ist mit einer LED – Beleuchtung ausgestattet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemachten haben, werden gebeten sich an die Polizei in Bamberg zu wenden.

 

Bamberg. Zu einem Ladendiebstahl durch ein Pärchen aus Bamberg kam es am Freitagabend in einem Verbrauchermarkt in der Starkenfeldstraße. Das junge Paar deckte sich mit Obst, Gemüse, einer Dose Pringles und einer nagelneuen Bauchtasche im Gesamtwert von 40 Euro ein, ehe beide den Laden verließen, ohne die Gegenstände zu bezahlen. Durch den Detektiv wurden beide jedoch angehalten und an die Polizei übergeben.

 

Bamberg. Am Freitag in der Zeit zwischen 13:50  – 14:00 Uhr verkratzte ein unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand das Fahrzeug einer 57 – jährigen Bambergerin in der Dürrwächterstraße. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polizei in Bamberg zu wenden.

 

Bamberg. Gleich mehrere Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz deckte eine Zivilstreife der Bamberger Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag auf.

Zunächst kontrollierten sie gegen 19:30 Uhr einen 19 – jährigen Bamberger in der Fraunhofer Straße auf seinem Fahrrad – der junge Herr hatte eine geringe Menge Marihuana dabei. Wenig später erweckte dann 21 – jähriger Pkw – Fahrer in der Pödeldorfer Straße die Aufmerksamkeit der Beamten. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest – den Urintest konnten sich die Beamten sparen, denn der junge Kraftfahrer räumte den Konsum von Betäubungsmitteln sofort ein und übergab den Beamten noch eine geringe Menge Marihuana. Kurz vor Mitternacht war die gleiche Streifenbesatzung dann aufgrund eines Einsatzes in der Martin – Luther – Straße zugegen. Hierbei konnte aus einer Wohnung starker Marihuanageruch wahrgenommen werden – bei der anschließenden Durchsuchung stellten die Beamten verschiedenste Betäubungsmittel bei dem 27 – jährigen Wohnungsinhaber sicher.  Im Anschluss unterzogen die Beamten gegen 02:00 Uhr einen 24 – jährigen Bamberger auf seinem Kleinkraftrad in der Kleberstraße einer Kontrolle. Auch hier stellten die Beamten deutliche drogentypische Auffälligkeiten fest. Die Weiterfahrt war an Ort und Stelle beendet – eine Blutentnahme war die Folge.

 

Bamberg. Zunächst kam es zu einem Einsatz mit einem stark betrunkenen Gast um kurz vor drei Uhr in einer Gaststätte im Steinweg. Der 26 – jährige Bamberger war alkoholbedingt mehrfach gestürzt. Da er sich auch in Gegenwart der Streife aggressiv verhielt musste er in Gewahrsam genommen werden. Ein Alko – Test ergab einen stolzen Wert von 2,3 Promille. Fast zeitgleich randalierte ein 29 – jähriger Bambeger in einer Lokalität in der Pödeldorfer Straße. Auch hier war sehr viel Alkohol im Spiel – da sich der Betrunkene nicht beruhigen ließ, wurde auch er in Gewahrsam genommen.

 

 

Bamberg Land

 

Trosdorf. Am 25.10.2019, zwischen 13:00 Uhr und 13:45 Uhr, wurde ein geparkter schwarzer BMW in der Hirtenstraße verkratzt. Der Schaden wird mit ca. 1500 Euro beziffert. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Telefonnummer 0951/9129310 zu melden.

 

Walsdorf. Auf der Staatsstraße 2276 geriet am Freitag, um 07:15 Uhr, ein 28-jähriger Mercedes Vito-Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Hierbei touchierten sich die jeweils linken Reifen und Außenspiegel des Mercedes und eines entgegenkommenden Volvo. An beiden Pkw platzten die linken vorderen Reifen, die Außenspiegel wurden abgerissen und die Fahrzeugseiten verkratzt. Die durch den Unfall entstandenen Trümmer beschädigten noch einen weiteren Pkw, welcher hinter dem Volvo fuhr. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8600 Euro. Alle Fahrzeugführer blieben unverletzt.

 

Bischberg. Am Freitag, um 10:50 Uhr, wollte ein 54-jähriger Skoda-Fahrer auf die B 26 auffahren. Hierbei übersah er jedoch den 45-jährigen vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Renaults Master, welcher in Richtung Bamberg fuhr. Dieser versuchte noch dem Skoda auszuweichen, jedoch kam es trotzdem zum Zusammenstoß. Die Fahrzeuginsassen blieben hierbei unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

Baunach. Am Freitag, um 14:00 Uhr, bog ein 63-jähriger Audi-Fahrer von der Bamberger Straße nach links in die Straße Am Stadtgraben ab. Hierbei fuhr er die Kurve zu eng und touchierte dabei den Pkw einer 58 Jahre alten Opel-Fahrerin, welche die Bamberger Straße überqueren wollte. Insgesamt entstand an den beiden Pkw ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Hallstadt. Am Freitag, zwischen 11:45 Uhr und 12:45 Uhr, wurde ein weißer Opel Astra beschädigt, welcher auf dem Parkplatz des Market-Einkaufszentrums in der Michelinstraße 142 geparkt war. Der Pkw erlitt auf der linken Fahrzeugseite Kratzer sowie eine Delle. Der Schaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Der Verursacher war jedoch nicht mehr vor Ort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter der Telefonnummer 0951/9129310 zu melden.

 

Oberhaid. Am 25.10.2019, um 16:30 Uhr, fuhr der Fahrer einer Mercedes A-Klasse eine Straßenlaterne in der Grenzstraße um. Die Laterne wurde hierbei komplett abgerissen und der Pkw nicht unerheblich beschädigt. Anschließend stieg der Fahrer aus, besah sich den angerichteten Schaden und entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Ein aufmerksamer Zeuge teilte das abgelesene Kennzeichen des Unfallfahrzeugs mit, woraufhin die Polizeiinspektion Bamberg-Land sofort mit mehreren Streifen nach dem Unfallverursacher fahndete. Die eingesetzten Beamten konnten den 25-jährigen Fahrzeughalter, welcher auch der Fahrer war, nach kurzer Suche in der Umgebung feststellen. Der Grund für die Unfallflucht wurde schnell klar, als ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem jungen Mann einen Wert von 1,44 Promille ergab. Dies führte zu einer Blutentnahme im Krankenhaus, einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie unerlaubten Entfernen vom Unfallort und der Sicherstellung seines Führerscheins.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

LANGENSENDELBACH. Eine 74jährige Baiersdorferin geriet am Freitagmorgen mit ihrem Pkw im Kurvenbereich der Hauptstraße, aus bislang unbekannten Gründen, nach links auf die Gegenspur und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 63jährigen. Die 63jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum Forchheim verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 17.000 Euro geschätzt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die FFW Langensendelbach abgebunden und entfernt.

 

EGGOLSHEIM. Während der Eggolsheimer Kirchweih wurde im Zeitraum von Donnerstag, den 24.10.19, 14:45 Uhr, bis Freitag, den 25.10.19, 10:30 Uhr, eine Losbude des ortsansässigen Kindergartens angefahren. Die Losbude, die in der Hartmannstraße aufgestellt war, wurde dabei vorne links beschädigt und verschoben.

 

FORCHHEIM/BURK. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstagvormittag, den 24.10.19, im Zeitraum von 08.00 bis 11.00 Uhr in der Frankenau 19 einen Betonpfeiler der dortigen Hofeinfahrt.

Hinweise auf die flüchtigen Unfallfahrer nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

FORCHHEIM/BUCKENHOFEN. Am Mittwoch, den 23.10.19, wurde im Zeitraum von 13.00 bis 23.00 Uhr ein grauer VW Golf verkratzt. Das Fahrzeug war in der Merianstraße, zwischen den Hausnummern 17 und 19a geparkt. An dem Pkw entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Im Zeitraum von Donnerstag, den 24.10.19, 17:00 Uhr, bis Freitag, den 25.10.19, 10.00 Uhr, wurden auf der rückwärtigen Seite des Ehrenbürg-Gymnasium zwei Fensterscheiben eines Klassenzimmers eingeworfen. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0.

 

NEUNKIRCHEN A. BRAND. In der Verlängerung des Schellenberger Weges wurden im Tatzeitraum von Mittwoch, den 23.10.19, 18.00 Uhr bis Freitag, den 25.10.19, 21:30 Uhr, auf einem Feld sechs Siloballen Heu aufgeschnitten. Die Silage ist somit nicht mehr zu gebrauchen und es entstand ein Schaden von über 400 Euro. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Freitagabend wurde in der Schlesierstraße 25 der Außenspiegel eines schwarzen Minis abgetreten. Die geschädigte Fahrzeughalterin konnte zum Tatzeitpunkt mehrere Jugendliche auf Fahrrädern beobachten, die an ihrem Auto vorbeifuhren. Einer der Jugendlichen trat im Vorbeifahren gegen den Spiegel der Geschädigten. Bereits am Vortag wurde an gleicher Stelle der Spiegel eines blauen Opel Corsa, der sich ebenfalls im Familienbesitz der Geschädigten befand, beschädigt. Hinweise, die zur Ermittlung der Tatverdächtigen führen können, nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

Leutenbach. Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Einmündung Dietzhofer Straße / Rosengasse zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Pkw eines 58-jährigen Leutenbachers und dem Motorrad einer 54-jährigen Erlangerin.

Hierbei übersah der Pkw-Fahrer beim Linksabbiegen das entgegen kommende Kraftrad und es kam zum Zusammenprall. Hierbei wurde die Frau leicht verletzt und das Motorrad wurde in einen Bachlauf geschleudert. Eine stationäre Aufnahme der Kradfahrerin war allerdings nicht erforderlich. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 5000 Euro beziffert.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr wurde gegen den Pkw-Fahrer eingeleitet.

 

Gräfenberg. Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Staatsstraße 2191 bei der Einmündung zum Einkaufszentrum zu einem Verkehrsunfall zwischen den Pkws eines 34-jährigen Mannes aus Gräfenberg und einer 61-jährigen Frau aus Egloffstein.

Der Mann wollte hierbei mit seinem Pkw, Skoda, aus der Zufahrt des Einkaufszentrums nach links Richtung B2 herausfahren und musste dem von links kommenden Pkw, Opel, Vorfahrt gewähren.

Im Einmündungsbereich kam es schließlich zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Aufgrund widersprüchlicher Angaben zum Unfallhergang, insbesondere zur Ankündigung eines Abbiegevorganges, werden unbeteiligte Unfallzeugen gesucht, welche sich mit der Polizei Ebermannstadt in Verbindung setzen sollen.

 

Ebermannstadt. Am späten Freitagnachmittag fuhr eine 74-jährige Frau aus Erlangen mit ihrem Pkw, Mazda, die B470 von Gasseldorf kommend Richtung Forchheim. An der Einmündung zur Breitenbacher Straße kam sie vermutlich infolge Trunkenheit zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und touchierte hier 2 verkehrsbedingt wartende Pkws im Bereich der Fahrerseite.

Die Unfallverursacherin setzte allerdings ihre Fahrt unbekümmert in Richtung Forchheim fort. Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der Pkw der Unfallverursacherin schließlich in Forchheim einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest, weshalb bei der Frau eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde vor Ort ebenfalls sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro beziffert.

 

Erlangen

 

Am Freitag, gegen 07.15 Uhr, kam es in Erlangen, im Bereich der Essenbacher Straße / Rathsberger Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Taxi und einer 45-jährigen Fußgängerin. Die Fußgängerin wurde hierbei von einem Taxi angefahren. Die Frau stürzte zu Boden und verletzte sich leicht an der Hüfte sowie am linken Bein. Zuvor soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Taxifahrer und der Fußgängerin gekommen sein. Nachdem der Unfallhergang nicht klar ist, sucht die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Zeugen werden gebeten sich an die Polizei in Erlangen unter der Tel-Nr. 09131/760-114 zu wenden.

 

 

Haßfurt

 

Haßfurt – Vermutlich mit einem Feuerzeug hat sich ein bislang unbekannter Brandstifter an einem am Sauerländig abgestellten Fahrrad versucht. Der Geschädigte hatte sein Herrenrad am Donnerstagnachmittag abgestellt. Als er am Freitagvormittag wieder damit fahren wollte, stellte er die Versengungen und Brandspuren an Sattel, Griff und Spiegel fest. Der Schaden beträgt 120,- Euro.

 

Haßfurt – Stark erregt zeigte sich ein Autofahrer am späten Freitagnachmittag in Wonfurt, nachdem er mit seiner Ehefrau in Streit geraten war. Anschließend fuhr der Familienvater zu einer Verwandten, wo er von einer Polizeistreife aufgesucht wurde. Die Beamten stellten bei der Inaugenscheinnahme eine deutliche Alkoholisierung und Hinweise auf Drogenkonsum fest, so dass sich der Mann einer Blutprobe unterziehen musste.

 

Zeil – Eine Streuobstwiese an der Verbindungsstraße nach Bischofsheim hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von Mitte September bis Mitte Oktober aufgesucht und von dem Grundstück die Früchte zweier Birn- und von vier Nussbäumen abgeleert und entwendet. Die Eigentümerin, die sich zur Tatzeit in Österreich aufhielt, bemerkte den Diebstahl erst jetzt und erstattete Anzeige.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“